Das sind die reichsten Menschen der Welt

Bill Gates ist nicht mehr der reichste Mensch der Welt. Sein Nachfolger erobert mit einem dreistelligen Milliardenvermögen die Spitze.

18. Platz: Francoise Bettencourt-Meyers

Nachdem Liliane Bettencourt im September 2017 starb, erbte ihre Tochter das L’Oréal-Vermögen. 42,2 Milliarden Dollar machen Francoise Bettencourt-Meyers zur zweitreichsten Frau der Welt.

 

17. Platz: Ma Huateng

Der 46-jährige Chinese entwickelte den in Asien populären Messenger „Tencent QQ”. Damit erreicht er nicht nur fast eine Milliarde Nutzer, sondern erwirtschaftete auch ein Privatvermögen von 45,3 Milliarden Dollar. Im März 2017 waren es noch 20 Milliarden US-Dollar weniger.

16. bis 14. Platz: Alice, Jim und Robson Walton

Walmart, die größte Supermarktkette der Welt, macht auch die Erben reich: Jim Walton (links) bringt es 2018 auf 46,4 Milliarden Dollar und überholt im Vergleich zum Vorjahr seine beiden Geschwister Sam Walton (Platz 15: 46,2 Milliarden Dollar) und Alice Walton (Platz 16: 46 Milliarden Dollar).

13. Platz: Sergey Brin

Mitgründer Sergey Brin ist Präsident der Dachgesellschaft Alphabet und gilt als Kritiker der Einwanderungspolitik von US-Präsident Trump. Das Vermögen des gebürtigen Russen, der im Alter von fünf Jahren mit seinen Eltern in die USA auswanderte, beläuft sich auf satte 47,5 Milliarden Dollar. Ein Vielfaches mehr, als der derzeitige US-Präsident besitzt (3,1 Milliarden Dollar laut „Forbes“).

12. Platz: Larry Page

Nachdem sie sich an der Stanford University kennen gelernt hatten, gründete Page gemeinsam mit Sergey Brin Google. Heute ist der 44-Jährige Vorstandschef der Google-Muttergesellschaft Alphabet und belegt mit einem Vermögen von 48,8 Milliarden Dollar (2017: 40,7 Milliarden Dollar) den zwölften Platz.

 

11. Platz: Michael Bloomberg

Der Gründer des gleichnamigen Medienkonzerns und ehemalige Bürgermeister von New York konnte sein Vermögen im vergangenen Jahr auf nunmehr 50 Milliarden Dollar leicht steigern.

10. Platz: Larry Ellison

Das Vermögen des Oracle-Gründers hat turbulente Zeiten hinter sich. Im Jahr 2000 belief es sich auf 58 Milliarden Dollar. Während der Dotcom-Krise ein Jahr später verlor er jedoch mehr als die Hälfte seines Kapitals. 2018 ist er wieder bei 58,5 Milliarden Dollar angekommen.

8. Platz: David Koch

Koch Industries gehört zu den wertvollsten Unternehmen weltweit. David Koch verfügt mittlerweile über 60 Milliarden Dollar. Während er oft auf Filmgalas und anderen gesellschaftlichen Großereignissen verkehrt, ist sein Bruder Charles Koch kaum in der Öffentlichkeit zu sehen.

8. Platz: Charles Koch

Die beiden Koch-Brüder teilen sich den achten Platz in der Rangliste der reichsten Menschen der Welt. Charles hat ebenfalls ein Vermögen von 60 Milliarden Dollar.

7. Platz: Carlos „Slim“ Helu & Familie

Eine zweifelhafte Transaktion hat den Mexikaner zu einem der reichsten Menschen der Welt gemacht. 1990 soll der Unternehmer für gerade einmal 1,8 Milliarden Dollar die staatliche mexikanische Telefongesellschaft Telmex gekauft haben. Der tatsächliche Wert betrug damals weit mehr als zehn Milliarden Dollar. Nach der Privatisierung nutzte Carlos Slim seine Monopolstellung aus. Nachdem das Vermögen in den letzten Jahren schrumpfte, ging es für Helu in den letzten zwölf Monaten wieder aufwärts: 67,1 Milliarden Dollar.

6. Platz: Amancio Ortega

Hinter dem Spanier verbirgt sich das Textilunternehmen Inditex. Zu der milliardenschweren Unternehmensgruppe gehören bekannte Marken wie zum Beispiel Zara, Pull & Bear und Bershka. Ortega machte seine ersten Schritte in der Textilbranche 1963 mit dem Verkauf von Bademänteln. Neun Jahre später legte er mit der Firma Confecciones GOA den Grundstein für Inditex. Laut „Forbes“ verfügt er über 70 Milliarden Dollar, rund eine Milliarde weniger als 2017.

5. Platz: Mark Zuckerberg

Mit 19 Jahren gründete er als Student den heutigen Internetriesen Facebook. Nach einem schnellen Aufstieg in der „Forbes“-Liste beträgt sein Vermögen mittlerweile 70 Milliarden Dollar. Allein im letzten Jahr kamen 15 Milliarden Dollar dazu.

4. Platz: Bernard Arnault & Familie

2017 war für den französischen Unternehmer Bernard Arnault ein sensationelles Jahr. Er steigerte sein Vermögen von 41,5 auf 72 Milliarden Dollar. Er ist Großaktionär des Luxuskonzerns Moët Hennessy Louis Vuitton.

3. Platz: Warren Buffett

Auf Rang drei folgt Börsen-Guru Warren Buffett mit 87 Milliarden Dollar. Die als „Orakel von Omaha“ bekannte Investorenlegende verbuchte im Vergleich zu 2017 einen Vermögensanstieg von über acht Milliarden Dollar.

2. Platz: Bill Gates

Bill Gates konnte sein Vermögen zwar erneut um vier Milliarden Dollar erhöhen, mit 90 Milliarden Dollar belegt er aber „nur noch” Platz zwei. Der reichste Mensch der Welt ist nun jemand anderes…

1. Platz: Jeff Bezos

Amazon-Chef Jeff Bezos ist der erste Mensch der Welt, dessen Vermögen einen dreistelligen Milliardenbetrag erreicht. Allein von 2017 auf 2018 legte er um mehr als 40 Milliarden Dollar zu. 112 Milliarden US-Dollar machen ihn zum reichsten Menschen der Geschichte.

Die 20 reichsten Sänger der Welt

Ausverkaufte Tourneen, Millionen an verkauften Platten und ein Leben im Luxus sind die Attribute, die man berühmten Sängern zuschreibt. Doch wer sind eigentlich die reichsten Sänger aller Zeiten? Hier sind die Top 20.

Platz 20: Don Henley

Vermögen: 200 Millionen US-Dollar

Mit den Eagles und Songs wie “Hotel California” berühmt geworden, beträgt Don Henleys Vermögen heute knapp 200 Millionen Dollar. Der Sänger verfolgte seit den 1980er Jahren auch eine erfolgreiche Solokarriere. Nach einer 15-jährigen Pause hatte er 2015 ein fulminantes Comeback. Der Sänger engagiert sich stark für den Umweltschutz. Seine Einnahmen aus Plattenverkäufen und Tourneen hat er geschickt in Aktien und Immobilien investiert, was ihm somit einen Platz in der Top 20 der reichsten Sänger der Welt sichert.

Platz 19: Eminem

Vermögen: 210 Millionen US-Dollar

Wieder hat es ein Rapper in die Rubrik “Die reichsten Sänger aller Zeiten” geschafft. Das private Vermögen des Rappers dürfte sich auf 210 Millionen Dollar belaufen. Das heißt, pro Jahr betrugen die Einkünfte von Eminem knapp 40 Millionen Dollar. Der Grammypreisträger, der immer wieder mit Drogenproblemen und gewaltverherrlichenden Texten auffiel, hat sein Geld jedoch klug in mehrere Unternehmen investiert. Dazu gehören eine Filmproduktion ebenso wie Plattenfirmen, ein Fashionlabel und ein Unternehmen für Videospiele. Der Sänger hat ebenfalls zwei Bücher („The Way I Am: Die Autobiografie“ und „Weiße Wut – Angry Blonde„) veröffentlicht.

Platz 18: Ozzy Osbourne

Vermögen: 220 Millionen US-Dollar

Ozzy Osbourne wurde bekannt als Leadsänger der Hardrockformation Black Sabbath. Die Band trennte sich 1979 aufgrund massiver Drogenprobleme von Osbourne. In den 1980ern tourte er erfolgreich mit seiner eigenen Formation und machte von sich reden, indem er Tauben und einer Fledermaus auf der Bühne den Kopf abbiss. Der Sänger ist bis heute eine feste Größe in der Branche. Seine 220 Millionen Dollar Vermögen hat er aber auch durch ein von ihm selbst erschaffenes Genre des Reality-TV verdient. „The Osbournes“ lief von 2002 bis 2005 und versorgte die Zuschauer mit allen Details aus dem Familienleben.

Platz 17: Rod Stewart

Vermögen: 235 Millionen US-Dollar

Rod Stewart wollte eigentlich Fußballspieler werden, seit 1996 steht er als Sänger auf der Bühne. In all den Jahren haben sich die Einkünfte von Rod Steward auf 235 Millionen Dollar angehäuft. Sein Superhit “Sailing” stand 1975 17 Wochen in den deutschen Charts. Nach einer Krebserkrankung 1999 musste er das Singen erst wieder erlernen, doch 2002 war er mit Jazzstandards wieder zurück auf der Bühne. Rod Stewart, der acht Kinder von fünf verschiedenen Frauen hat, witzelte einmal, wenn er noch weitere Kinder bekäme, müsse er bis zu seinem 90. Geburtstag auf der Bühne stehen. In der Tat haben seine Einkünfte aus Tourneen neben den Erträgen aus dem Verkauf von Alben einen großen Anteil an seinem Vermögen.

Platz 16: Master P

Vermögen: 250 Millionen US-Dollar

Der Rapper hat 1990 10.000 geerbte Dollar in die Gründung eines eigenen Labels investiert, mit dem er dann sein erstes Soloalbum „The Ghettos Tryin’ to Kill Me!“ herausbrachte. Schnell stellte sich der kommerzielle Erfolg ein. Der Rapper inszenierte sich als reich gewordener Straßenjunge und läutete in seiner bisher von mafiaähnlichen Selbstverherrlichung geprägten Szene eine neue Ära ein. Wie nur wenig andere in der Musikbranche hat er von Anfang an konsequent sein eigenes Imperium mit verschiedenen Standbeinen aufgebaut. Dazu zählen verschiedene Raplabels, eine Fashionlinie, eine Consultingfirma, eine Reiseagentur, eine Filmproduktion und eine Firma für Videospiele. Zwischendurch immer wieder vom Bankrott bedroht, hat er sich jedoch immer wieder aufgerappelt. Der Gesamtkontostand von Master P beträgt 250 Millionen Dollar.

Platz 15: Phil Collins

Vermögen: 260 Millionen US-Dollar

Selbst drei Scheidungen, bei denen er jeweils zu Zahlungen in Millionenhöhe verdonnert wurde, haben das Gesamtvermögen von Phil Collins nicht sonderlich geschmälert. Der Schlagzeuger und Sänger der Gruppe Genesis, der auch eine beachtliche Solokarriere aufs Parkett gelegt hat, hat einen Kontostand von rund 260 Millionen Dollar. 2011 erklärte er, sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Musikbusiness zurückzuziehen, steht seit 2016 aber wieder auf der Bühne. In seiner 40-jährigen Karriere hat Collins 100 Millionen Platten verkauft, darunter waren solche Superhits wie “In the Air Tonight”. Alleine in den USA waren zwischen 1984 und 1990 13 seiner Songs in den Top Ten platziert. Sein Anwesen in Florida hat er 2015 für rund 33 Millionen Dollar gekauft.

Platz 14: Neil Sedaka

Vermögen: 300 Millionen US-Dollar

Der US-Amerikaner Neil Sedaka führte 2017 die Liste der reichsten Sänger der Welt an, denn alleine in diesem Jahr nahm er aus diversen Quellen 96 Millionen Dollar ein. Sein Gesamtvermögen wird auf 275 Millionen Dollar geschätzt. Der studierte Musiker schrieb mehr als 1000 Songs und hatte selbst als Sänger in den 1960er Jahren etliche große Hits. Seinen Reichtum verdankt er klugen Investitionen in Aktien, Immobilien und lukrativen Sponsorverträgen mit der Kosmetikfirma Cover Girl. Er besitzt mehrere Restaurants, eine Burgerkette, ein Footballteam und eine eigene Wodkamarke. Als ob das alles nicht ausreicht, versucht Neil Sedaka sich gerade mit einer eigenen Parfumlinie und einem Modelabel zu etablieren.

Platz 13: Jon Bon Jovi

Vermögen: 300 Millionen US-Dollar

Jon Bon Jovi ist rund 300 Millionen Dollar schwer. Als Leadsänger der Hardrockband Bon Jovi kam er in den 1980ern zu Ruhm. Die Alben der Band erreichten mehrfach Platin. Er pausierte mit der Band, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. Mit dem Superhit “It’s My Life” meldete sich Bon Jovi im Jahr 2000 wieder in der internationalen Spitzenriege zurück. Jon Bon Jovi hat Filmmusiken komponiert und auch selbst zwischen 1990 und 2011 in verschiedenen Filmen als Schauspieler mitgewirkt. Pro Jahr verdient der Künstler im Schnitt 80 Millionen Dollar aus Plattentantiemen und Auftritten. Sein Haus in New Jersey ist alleine 22 Millionen Dollar wert.

Platz 12: Sting

Vermögen: 300 Millionen US-Dollar

Sting, der bürgerlich Gordon Matthew Thomas Sumner heißt, stammt aus einer Arbeiterfamilie, hat es aber mit The Police und als Solokünstler zu über 100 Millionen verkauften Alben gebracht. Das hat ihn in die Top Ten der reichsten Musiker Englands katapultiert. Mit seinen 300 Millionen Dollar Vermögen, die durch Plattenverkäufe und Tourneen zusammenkamen, geriet er 2014 in die Schlagzeilen. Da kündigte Sting nämlich an, seinen sechs Kindern nur einen Bruchteil dieses Vermögens vermachen zu wollen, da er befürchte, Geld verhindere ihre Chancen im Leben. Wie er dem Magazin “Rolling Stone” sagte, glaube er ohnehin nicht, dass am Ende viel übrig bleibe. Sting beschäftigt über 100 Angestellte, da habe man schließlich seine Verpflichtungen.

Platz 11: Bruce Springsteen

Vermögen: 345 Millionen US-Dollar

Das Urgestein Bruce Springsteen steht seit 1965 auf der Bühne. Zuerst in diversen Band aktiv, konnte er, nicht zuletzt auch wegen seines Talents als Songwriter, 1972 einen Deal mit Columbia Records einfahren und somit den Grundstein seines Kapitals von 345 Millionen Dollar legen. Seine bekanntesten Hits sind “Born To Run”, “Born in the USA” oder „High Hopes“ neben vielen anderen. 49-mal war er für den Grammy nominiert, 20-mal hat er ihn erhalten. Sein unverwechselbarer Stil speist sich aus Folk, Blues, Country und natürlich Rock ’n‘ Roll. In seinen Texten dokumentiert er oft den US-amerikanischen Alltag, nimmt aber nie politisch Stellung. Neben den Einnahmen aus Songs und Alben ist Bruce Springsteen ein ganz Großer, wenn es darum geht, für seine Touren ordentlich Tickets abzusetzen. Alleine seine Australien-Tour 2017 soll ihm weitere 50 Millionen Dollar aufs Konto gespült haben.

Platz 10: Russell Simmons

Vermögen: 325 Millionen US-Dollar

Auf Platz zehn findet sich mit Russell Simmons der nächste Hip-Hop-Unternehmer. Mitte der 1980er-Jahre gründete Simmons gemeinsam mit Rick Rubin das Label „Def Jam Records“ und legte damit den Grundstein der modernen Rapmusik-Vermarktung. Mit Genre-Größen wie LL Cool J oder den Beastie Boys verhalf Simmons heutigen Rap-Legenden zum Durchbruch und gilt daher als einer der wichtigsten Figuren der Szene. Mit einem Vermögen von etwa 325 Millionen US-Dollar verpasst Simmons das Treppchen allerdings deutlich. Die erfolgreichsten Rapper der Welt haben nämlich knapp 500 Millionen mehr auf dem Konto.

Platz 09: Mick Jagger

Vermögen: 360 Millionen US-Dollar

Mick Jagger ist berühmt geworden als Frontmann der Rolling Stones und besitzt rund 360 Millionen Dollar. Seit 1985 veröffentlichte er auch Soloalben oder arbeitete mit anderen Künstlern wie Tina Turner und David Bowie zusammen. Zwischendurch legte Jagger immer wieder Stippvisiten im Filmgeschäft ein, sowohl als Schauspieler als auch als Produzent. Sein Vermögen setzt sich hauptsächlich aus seinen Einnahmen als Mitglied der Rolling Stones und als Solosänger zusammen. Alleine die A-Bigger-Bang-Tournee der Stones im Jahr 2007 spielte eine halbe Milliarde Dollar ein. Wie seine berühmten anderen britischen Musikerkollegen Paul McCartney und Elton John wurde auch Jagger 2003 in den Ritterstand erhoben.

Platz 08: Jimmy Buffet

Vermögen: 430 Millionen US-Dollar

Der US-Countrysänger Jimmy Buffet ist etwa 430 Millionen Dollar schwer. In der Mitte der 1970er gelang ihm der Durchbruch und er konnte sich mehrfach in den Charts platzieren. Seit den 1980ern wandet er sich dem Mainstreamrock zu, konnte damit aber nicht an frühere Erfolge anknüpfen. Im Jahr 2003 war er zurück auf Platz eins der Countrycharts, sein 39. Album “Licence to Chill” platzierte sich ein Jahr später in den Popcharts. Der Sänger hat eine solide Fanbasis und erzielte von 2000 bis 2009 alleine 215 Millionen Dollar Gesamtumsatz mit seinen Tourneen. Ihm gehört die Restaurantkette Margaritaville. Daneben macht Buffet auch als Autor von sich reden, der auf der Bestenliste der Times sowohl bei Romanen als auch Sachbüchern den ersten Platz erringen konnte.

Platz 07: Coldplay

Vermögen: 475 Millionen US-Dollar

Unter den reichsten Sängern aller Zeiten befinden sich mit der Band Coldplay mit Chris Martin, Jonny Buckland, Will Champion und Guy Berryman gleich vier Sänger. Die Truppe lernte sich in den 1990er Jahren in London am College kennen und produzierte 1998 eine LP zu Demozwecken. Ein Jahr später unterschrieben sie beim Label Parlophone, wo sie noch heute unter Vertrag sind. Das erste Album “Parachutes” war der kommerzielle Durchbruch und gewann 2001 den Grammy. Christ Martin ist sogar noch reicher als seine restlichen Bandkollegen, da er mit der millionenschweren Schauspielerin Gwenyth Paltrow verheiratet ist. Das Einkommen von Coldplay rekrutiert sich aus Umsätzen der Alben und Gagen. Die Band engagiert sich sozial und unterstützt seit Jahren die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam.

Platz 06: Elton John

Vermögen: 480 Millionen US-Dollar

Das Vermögen des britischen Sängers, Songwriters, Pianisten und Komponisten Elton John wird auf knapp 480 Millionen Dollar geschätzt. Damit ist der ebenfalls mit dem Ritterschlag geadelte Sir nach Paul McCartney der zweitreichste britische Künstler. Elton John hat in den mittlerweile vier Jahrzehnten seiner Karriere 250 Millionen Alben verkauft. Zwischen 1970 und 1982 platzierte er 30 verschiedene Titel in den internationalen Charts, wurde mit sechs Grammys, dem Golden Globe und anderen Preisen ausgezeichnet. 2011 gründete er die “Rocket Music Entertainment Group”, mit der er sich selbst, aber auch andere Künstler vermarktet. Sir Elton John könnte noch reicher sein, doch ihm ist es wichtiger, mehrere Millionen jährlich an wohltätige Zwecke zu spenden.

Platz 05: Emilio Estefan

Vermögen: 500 Millionen US-Dollar

Der Sänger „Emilio Estefan“ hat in seiner Karriere 19 Grammys gewonnen. Neben seiner Tätigkeit als Sänger, ist er auch Musikproduzent, Schauspieler und Geschäftsmann. Seine Frau ist die ebenfalls sehr reiche Sängerin Gloria Estefan. Sein Einkommen aus CD-Verkäufen und Touren investierte der klevere Geschäftsmann in einige Restaurants und eröffnete zwei Hotels. Im Jahr 2009 kauften er und seine Frau Anteile an dem NFL Team „Miami Dolphins“. 2015 bekam das „Power-Couple“ die höchste nationale Auszeichnung der USA, die „Presidential Medal of Freedom“ von Präsident Barack Obama überreicht.

Platz 04: Jay Z

Vermögen: 810 Millionen US-Dollar

Mit Jay Z hat es ein weiterer Rapper in die Liste „Die reichsten Sänger aller Zeiten“ geschafft. Heute bringt er es auf ein Einkommen von 810 Millionen Dollar. Dabei hatte seine Karriere am Anfang Anlaufschwierigkeiten. Als Sänger zunächst erfolglos, gründete er Roc-a-Fella-Records und sein zweites Soloalbum „In My Lifetime, Vol. 1“ konnte sich schließlich 1997 auf Platz drei der US-Charts etablieren. Das legte den Grundstein für seinen finanziellen Erfolg, den er in den Folgejahren tüchtig ausbaute. 2007 berichtete das Forbes Magazin, dass Jay Z der Spitzenverdiener im Bereich Rap mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 36 Millionen Dollar sei. Er hat sich zudem als Unternehmer einen Namen gemacht, der in die verschiedensten Branchen von Produktionsfirmen über Sportteams, Immobilien, Modelabels und Getränken investiert hat. Seine 40/40 Club Sports Bar hat mittlerweile Filialen in 20 US-Flughäfen. Seit 2013 promotet er mit einer eigenen Agentur Topathleten und hat im selben Jahr 200 Millionen Dollar in eine Champagnermarke investiert.

Platz 03: Sean Combs aka Puff Daddy

Vermögen: 820 Millionen US-Dollar

Sean Combs wuchs in New York City auf und studierte zunächst Betriebswirtschaft, was seinen Sinn fürs Geschäftliche erklärt, mit dem er ein Vermögen von 820 Millionen Dollar erwirtschaften konnte.Bis 2006 veröffentlichte er unter diversen Künstlernamen höchst erfolgreiche Alben. Im Jahr 2008 bekam er als erster männlicher Rapper einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, das Time-Magazin wählte ihn in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen. 2010 versammelte er die erfolgreichsten Rapper zu einer Supergruppe und erschien parallel auch in verschiedenen TV-Serien und Filmen. Bereits 1998 gründete er sein eigenes Modelabel Sean John. 2004 kürte ihn der Council of Fashion Designers of America zum besten Designer im Bereich Männermode. Seit 2016 produziert das Label auch Damenmode. Weitere Investitionen tätigte er in zwei Restaurants, einen Hersteller von Wodka, ein kalorienfreies Getränk für Athleten und eine Filmproduktion.

Platz 02: Dr. Dre

Vermögen: 830 Millionen US-Dollar

Dr. Dre ist vielleicht nicht der Speitzenreiter bei den reichsten Sängern der Welt, aber auf jeden Fall der reichste Rapper aller Zeiten mit einem Vermögen von 830 Millionen Dollar. Mitte der 1980er startete er zunächst als DJ und begann, mit WCWC Elektro- Hip Hop zu machen. 1986 gründete er mit Ice Cube und dem Kleinkriminellen Eazy-E das Projekt N.W:A, in dem das harte Leben auf der Straße und in den Gangs aufgegriffen wurde. Das zweite Album “Straight Outta Compton” verkaufte sich 25 Millionen Mal, zum Verkaufserfolg trugen auch Ermittlungen des FBI gegen N.W.A. bei. 1992 erschien das erste Soloalbum Dr. Dres, das in den Staaten Platin holte. Neben dem musikalischen Talent hat Dr. Dre einen Sinn fürs Geschäftliche. 2001 verdiente er 52 Millionen US-Dollar mit dem Verkauf seiner Anteile an der Produktionsfirma Aftermath. 2005 gründete er Beats Electronic. Das Unternehmen produziert hauptsächlich die Kopfhörer Beats by Dr. Dre. 2011 erwarb der taiwanesische Elektronikkonzern HTC rund 50 % der Anteile, verkaufte davon aber wenig später 25 % wieder an Dr. Dre zurück. 2014 übernahm Apple den Konzern für 3,2 Milliarden US-Dollar, Dr. Dre soll an dem Verkauf 500 Millionen Dollar verdient haben.

Platz 01: Paul McCartney

Vermögen: 1.24 Milliarden US-Dollar

Der Ex-Beatle führt die Rubrik „Die reichsten Sänger der Welt“ seit Jahren an. Das Vermögen von ihm wurde im Jahr 2016 auf 1,24 Milliarden Dollar geschätzt, 2017 hat McCartney weitere 50 Millionen dazuverdient. Der Sänger und Multiinstrumentalist startet zunächst in den 1960er Jahren mit John Lennon, Ringo Starr und George Harrison als “The Beatles” eine beispiellose Weltkarriere. Mit mehr als 600 Millionen verkaufter Tonträger sind die vier aus Liverpool die kommerziell erfolgreichste Band der Musikgeschichte. Auch nach der Auflösung der Gruppe im Jahr 1970 lief Paul McCartney auf der Erfolgsspur weiter. Die Bilanz seiner künstlerischen Arbeit sind 60 Goldene Schallplatten und 100 Millionen verkaufte Alben. Das Guiness-Buch der Rekorde listet ihn als “erfolgreichsten Komponisten und Tonträgerkünstler aller Zeiten”. 1999 wurde er für seine Leistungen als Solokünstler in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Sein immenses Vermögen, mit dem der Ex-Beatle sogar Bill Gates Konkurrenz macht, speist sich daher aus einem Mix aus Albumeinkünften und Tantiemen als Songwriter.