Biarritz – Schön und Wild

Vor über 50 Jahren lag der Küstenort im friedlichen Schlummer. Dann kamen ein paar Filmer, die während der Dreharbeiten surfen wollten. Das Ende der Geschichte: Seitdem findet dort jedes Jahr im Juli eines der renommiertesten Surf-Festivals in ganz Europas statt.

 

Geschichte

Biarritz war lange Zeit historisch unbedeutend. Erst im 19. Jahrhundert wurde die Stadt bekannter. Die Ehefrau von Napoleon, Kaiserin Eugénie besucht die Stadt für zwei Monate. Zu Ehren der Kaiserin wurde eine Residenz errichtet und das Paar besuchte die Residenz dann regelmäßig im Sommer. Dadurch erlangte die Stadt auch bei anderen Königshäusern in Europa einen großen Bekanntheitsgrad.

Zum Ende des 19. Jahrhunderts kamen die Briten nach Biarritz und machten den Golfsport populär. 1957 drehte Peter Viertel den Film “The Sun Also Rises” und der Surfsport wurde beliebt. Heute gehört Biarritz zu den europäischen Surfhochburgen.

 

Kultur

 

Biarritz hat viele kulturelle Attraktionen zu bieten. Hier sind die wichtigsten und schönsten Museen:

 

Museen

Museé de la Mer

An der malerischen Küste gegenüber vom Felsen der Jungfrau liegt dieses Meeresmuseum. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Küste und die Felsen. Das Aquarium liegt im offenen Meer. Die Öffnungszeiten sind von 9:30 – 12:30 und nachmittags von 14:00 – 18:00 Uhr. Die Eintrittspreise liegen bei 7, 80 Euro für Erwachsene- Studenten und Kinder zahlen einen ermäßigten Betrag von 5 Euro. Der “Carte Pass” kostet 22 Euro und man hat das ganze Jahr über kostenlosen Eintritt. Plateau de l’Atalaye (Entrée face au Rocher de la Vierge) 64200 Biarritz

 

Asiatica Musee d´Art Oriental

Das Asiatica ist eines der wichtigsten Museen für orientalische Kunst in Europa. Die Sammlung umfasst 1000 Antiquitäten aus Indien, China, Tibet und Nepal und die Anlage erstreckt sich auf 800 Quadratmeter. Ausstellungsobjekte sind diamantene und grimmige Bronzegottheiten sowie Porträts und eine Krone aus Gold und Silber. Man kann auch Bilder von Gottheiten, von Weisen und von hochrangigen Priestern besichtigen. Es gibt indischen Schmuck wie Halsketten, Arm- und Fußbänder sowie Ohrringe. 1, Rue Guy Petit, 64200 Biarritz

 

Musée du Vieux Biarritz

Hier kann man sich über die Geschichte der Stadt informieren. Das Museum liegt in der früheren anglikanischen Kirche und man erfährt etwas über die Entwicklung der Stadt vom kleinen Fischerort zum beliebten Badeort.

Rue Broquedis
F-64200 Biarritz

 

Musee du Chocolat

Leckermäuler können sich in dieser Ausstellung über die Herstellung und Verarbeitung von Schokolade informieren. Der Eintritt kostet für Erwachsene 6 Euro, Studenten und Jugendliche zahlen einen ermäßigten Eintritt von 5 Euro, Kinder bis 12 Jahren zahlen 3 Euro Eintritt. 14-16, avenue Beaurivage

Impressionen:

 

Veranstaltungen/Events

 

In Biarritz ist immer was los. Das ganze Jahr über finden verschiedene Veranstaltungen statt, bei denen es bestimmt nicht langweilig wird.

Festival des Arts de la Rue

Bei diesem Fest kann man sich an verschiedenen Musikrichtungen erfreuen. Austragungsorte sind das Casino Municipal und das Theater Gare du Midi.

 

Le Temps d´Aimer

Dieses Festival findet jeden September für drei Wochen statt. Innerhalb der Stadt kann man in Parks und Kirchen Aufführungen zu Ballett und modernem Tanz besuchen.

 

Les Fetes Musicales

Musikfreunde können sich bei diesem Event Ende April an verschiedenen musikalischen Richtungen erfreuen. Das Event dauert vier Tage und findet am Casino Municipal und am Theater Gare du Midi statt.

 

Biarritz Surf Festival

Jeden Juli findet diese Veranstaltung statt. Dieses Event dauert vier Tage und findet an allen Stränden in Biarritz statt. Der Eintritt ist frei.

 

Biarritz Cup

Wer Golf mag, findet in Biarritz auch die passende Veranstaltung. Mehr als 500 Profigolfspieler aus ganz Frankreich treten gegeneinander an. Die Spiele finden am Golf du Phare und am Edith- Cavell- Golfclub, der 1888 eröffnet wurde, statt.

 

Roxy Jam Biarritz

Bei dieser Veranstaltung geht es hauptsächlich ums Surfen, aber auch Musik, Lifestyle und Kunst kommt nicht zu kurz.

 

The Rip Curl & Sprite Music Festival

Im August kann man sich hier bei Rock und Reggae- Konzerten entspannen und den Sommer genießen.

 

Basque Coast Music Festival

Das Festival gehört zu den größten Veranstaltungen für klassische Musik in Frankreich. Jedes Jahr kann man Chore, Orchester und Solisten in den Kirchen von Saint Jean de Luz, Bayonne und Ciboure erleben.

 

Le Festival de Biarritz

Seit 1992 wird hier lateinamerikanisches Kino und Kultur vorgestellt. Bei dem Event gibt es Ausstellungen, Konzerte und Lesungen, die sich mit der lateinamerikanischen Kultur beschäftigen. Bei dem Filmwettbewerb stellen verschiedene Regisseure ihre Werke vor.

 

Ziele in der Umgebung

 

In der Umgebung von Biarritz gibt es einiges zu entdecken: Die schönen Städte und Schlösser rund um das Baskenland eignen sich hervorragend für einen Tagesausflug oder eine Kurzreise nach Frankreich. Eine ansprechende Übernachtungsmöglichkeit bietet sich in einem der vielen Ferienhäuser in Frankreich.

Cornique de Basque

Empfehlenswert ist eine Fahrt entlang der Küstenstraße, wo man die Felsküstenlandschaft bewundern kann. Man fährt von St-Jean-de-Luz bis Hendaye die Küste an der Autobahn D 912 entlang. Das Gebiet steht unter Naturschutz.

Chateau d´Antoine d´Abbadie

Das Schloss liegt hoch über dem Wasser. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Antoine d´Abbadie entworfen. Die Architektur verbindet neugotischen Stil mit mittelalterlichen Elementen. Zu dem Schloss gehört das Observatorium. Das Museum hat von 14- 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 6,40 Euro Eintritt, für Kinder kostet der Besuch nur 3,20 Euro. Von Juni bis September kann man die Ausstellung zu folgenden Zeiten besuchen:

Mo – Fr 10 – 18 Uhr

Sa 10 – 13 Uhr, 14 – 18 Uhr

So 14 – 18 Uhr

Barre de l´Adour

Das Stauwerk liegt 7,5 Kilometer nordöstlich von Biarritz entfernt.

 

 

 

 

 

 

 

Bayonne

Das Kulturzentrum des Baskenlandes sollte man auf keinen Fall verpassen. Die Stadt liegt 8 Kilometer östlich von Biarritz entfernt. Hier ist ordentlich was los: Ein bei jungen Leute sehr beliebtes Fest ist die ” Fêtes de Bayonne” . Das Fest dauert fünf Tage und ist das zweitgrößte baskische Fest nach der Fiesta de San Fermin. Es beginnt am ersten Mittwoch im August. Sehenswert ist die Kathedrale Notre – Dame und die Kunstsammlung von Bonnat sowie das Museum der baskischen Geschichte und Kunst.

Saint- Jean- de- Luz

Dieses Örtchen trieft nur so vor Geschichte: Bei den Fußgängerzonen, den Fischerhäfen und den Korsaren- und Reederhäusern gibt es viel zu entdecken. Die Kirche Saint- Jean- Baptiste gehört zu den wichtigsten Kirchen im ganzen Baskenland. Das Wachsfigurenmusem Musée Grévin stellt 50 Figuren aus. Hierbei werden historisch wichtige Szenen nachgestellt.

Vallée d´Aspe

Ein Ausflug zu diesem Tal ist ein unvergessliches Erlebnis: Beeindruckend sind die herrliche Landschaft, die malerischen Dörfer und die einsamen Schäferhütten. Ein Highlight ist das Dorf Lescun, welches in einer Höhe von 900 Metern liegt. Man hat von dort aus einen sehr guten Ausblick auf die Pyrenäen.

Labourd

Zwischen dem Golf von Gascogne, dem Adour und den Pyrenäen befindet sich dieses ländliche Gebiet. Zwischen den sanften grünen Hügeln schlängeln sich die Flüsse Nive und Nivelle. Die Region ist vor allem für die hervorragenden lokalen Gerichte bekannt.

 

Basse Navarre

Dieses Gebiet liegt zwischen den Tälern und Bergketten der Pyrenäen. Eine sehenswerte Ortschaft ist Saint- Jean- Pied-de-Port, welches das letzte Dorf vor der Überquerung der Pyrenäen ist.

 

Shopping

In Biarritz hat man gute Einkaufsmöglichkeiten: Natacha und Hermés sind zwei große Ladenketten. Weitere große Marken sind Lafayette auf dem Platz Clemenceau und Outletläden für Surfbekleidung. Das Angebot ist sehr umfangreich und von baskischer Handarbeit über Designerläden bis hin zu Surferbekleidung ist alles dabei. Handwerkliche Arbeiten sind vor allem in den Geschäften am Place du Port Vieux erhältlich.

 

Geschäfte

 

Markt von Hyères

 

 

 

 

In dem Laden kann man Kleidung, Schmuck und Souvenirs kaufen. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10 – 13 Uhr und von 14 – 19 Uhr.

6 Rue Gardères 64200   Biarritz

 

Bookstore Biarritz

Leseratten können hier nach verschiedenen Schmökern stöbern.

27 Place Georges Clemenceau , 64200 Biarritz

 

Markt

 

Maison Couvert

 

 

 

 

Auf diesem Flohmarkt kann man das ein oder andere Schnäppchen erstehen.

 

Leckereien

 

Maison Dodin

Leckermäuler können sich in dieser Konditorei mit Brötchen und anderen Kuchen eindecken.

1 Avenue Edouard VII, 64200 Biarritz

 

Aux Délices Saint Charles

Auch hierbei handelt es sich um eine Konditorei, in der man feinste Spezialitäten bekommt.

10 Rue Bergerie, 64200 Biarritz

 

P´tit Basque Le

Frankreichs Käsespezialitäten gibt es in diesem Laden: Die Käsesorte P´tit Basque ist aus purer Schafsmilch gemacht und hat einen nussigen, trockenen Geschmack.

2 bis Avenue Edouard VII, 64200 Biarritz

Restaurants

La Maison Blanche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei dem klassischen Ambiente fühlt man sich schnell wohl. Auf der Speisekarte stehen lokale Gerichte mit exotischem Touch.

58, avenue Edouard VII 64200 Biarritz

 

Café O

Hier wird französische Küche angeboten. Eine Spezialität des Hauses ist Ente mit Créme Brulée. Auch die Weinkarte ist nicht zu verachten. Von der Terrasse aus kann man hervorragend den Sonnenuntergang beobachten.

Grande Plage Biarritz

 

La Plancha

In diesem Restaurant wird internationale Küche angeboten. Der Service ist sehr freundlich.

Avenue d’Ilbarritz Bidart

 

The OK Corral

Das mexikanische Restaurant bietet Steaks und Mexican Food an. Die Steaks und Fajitas sind köstlich und man muss nur 10 Minuten auf das Essen warten. Die Preise sind günstig und das Personal spricht sogar Englisch.

64, Rue Gambetta Biarritz

 

Le Ventilo Caffé

Das Ventilo Café wird durch die stilvolle Einrichtung im Kitsch Art Deko- Stil von trendbewussten Leuten geschätzt. Abends sorgen DJ´ s für Stimmung.

30 bis, rue Mazagran

 

Chai Ramina

Auffällig ist die verspielte Dekoration des Restaurants.

11 rue Poissonnerie 64100 Bayonne

 

La Villa Eugenie

Das Feinschmeckerrestaurant liegt in einem Hotel und bietet Platz für 250 Personen. Die Gerichte kosten zwischen 70 und 125 Euro. 1, Avenue Impératrice F-64200 Biarritz

 

Les Halles

In diesem Lebensmittelmarkt gibt es regionale Spezialitäten wie Schafsmilch, Würstchen, Schinken, Sardinen, frische Früchte und Gemüse sowie baskische Delikatessen.

S.Social Halles de Biarritz 64200 Biarritz

 

Bars & Pubs

 

In den Sommermonaten ist in Biarritz so richtig viel los. Besonders entlang der Strandpromenade reiht sich eine Bar an die andere.

Cayo Coco

In dieser Bar bekommt man südamerikanisches Flair zu spüren. Es gibt verschiedene Cocktailsorten im Angebot und man kann Salsa Musik hören.

 

Carré Coast

An der Strandpromenade befindet sich diese Szenebar, in der auch VIPs ein und ausgehen. Hier kann man in einer modernen Location das Urlaubsfeeling genießen.

 

Le Copa

Hier kann man seinen Abend mit einem traditionellen französischen Gericht beginnen und im Anschluss in der Bar die vielen verschiedenen Cocktails probieren.

 

Le Plaza

In dieser Bar kann man jeden Abend in einer Atmosphäre der dreißiger Jahre die bekanntesten Jazzklassiker hören. Auch tagsüber ist die Bar geöffnet und man kann den Tag schon bei einem Frühstück zur Jazzmusik einläuten.

 

Talaia

Diese Bar ist bekannt für seine große Cocktailauswahl. Direkt am Fluss kann man auch einen wunderschönen Ausblick genießen.

 

Clubs & Diskotheken

 

Le Caveau

Das ganze Jahr über ist dieser Club geöffnet. Hier kann man auf zwei Etagen zu guter Musik feiern. Auf dem einen Floor trifft sich auch die Schwulenszene der Stadt. Der Club befindet sich nicht weit von der bekannten Strandpromenade entfernt.

 

Le Set Club

Jeden Abend ist der Club ab 20.00 Uhr bis in die Morgenstunden geöffnet. Jeden Abend wird eine andere Musikrichtung gespielt und dazu werden oft internationale DJs eingeladen.

Biarritz – Luxusunterkünfte

 

Hotel Beaumanoir

10, avenue de Tamamès, 64200, Biarritz, Frankreich

Traditionell – Boutiquehotel – 8 Zimmer

Kleines Boutiquehotel – Denkmalgeschützt – Gourmetrestaurant – Outdoor swimming pool – Bar Dom Perignon

Hôtel Du Palais Imperial Resort & Spa

1, avenue de l’Impératrice, 64200, Biarritz, Frankreich

Palast – Traditionell – 153 Zimmer

Direkt am Strand – Luxushotel – Historisches Gebäude – Golfplatz in der Nähe – Luxuriöser Wellnessbereich – Swimmingpool – One Michelin star Restaurant

Château De Brindos

1, allée du Château, 64600, Anglet, Frankreich

Schloss – Klassisch – Boutiquehotel – 29 Zimmer

Am See – Intimes Boutiquehotel – Historisches Gebäude – Hammam – Privatgärten – Gourmetrestaurant

Auberge Basque

D 307, vieille route de St Jean de Luz, 64310, Saint-Jean-de-Luz, Frankreich

Wirtschaft – Zeitgenössisches Design – Boutiquehotel – 12 Zimmer

Facing the Rhune Mountains – Soft decor – Restaurant

Le Café De Paris

Zeitgenössisches Design – Boutiquehotel – 19 Zimmer

View over the sea and the Great Beach of Biarritz – Completely renovated hotel – Soundproof rooms – Refined Gastronomy – 1970s style bar

Casino Barrière Municipal, Biarritz

 

Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war Biarritz an der baskisch-französischen Küste nur ein unbedeutendes Fischerdörfchen, in das sich nur selten Feriengäste verirrten. Zu diesen gehörten Mitglieder der spanischen Aristokratenfamilie de Montijo, der die spätere Gemahlin von Napoleon III. entstammte. Den Lieblingsort ihrer Kindheit hatte sie jedoch nie vergessen und so überzeugte sie den Kaiser davon, hier einen Feriensitz anzulegen. Seiner geliebten Eugenie zu Ehren konstruierte er die opulente Sommerresidenz im Grundriss eines E für Eugenie. Da die Anreise zu damaligen Zeiten noch recht beschwerlich mit Kutsche oder Pferd zu bewältigen war, ließ er auch gleich noch eine Bahnstrecke mit einem entzückenden Bahnhof errichten.

Kaiserliche Residenz

Auf den Spuren eines der einflussreichsten Männer der damaligen Zeit ließen sich viele der Berühmten und Reichen und auch zahlreiche andere gekrönte Häupter in dem malerischen Städtchen nieder. Daran änderte sich auch nach dem Sturz des französischen Monarchen nichts. Biarritz erfreute sich dank des angenehmen Klimas, der wunderbaren Lage und vor allem wegen der zahlreichen Möglichkeiten des Amusements allergrößter Beliebtheit bei der vornehmen Gesellschaft. Denn für reichlich Abwechslung war gesorgt. Einmal lockte das klare Meer zu einem Bad, dann gab es Polo- und Golfplätze und zahlreiche Fechthallen, damals Lieblingssport der meisten Adeligen.

Casino mit fantastischem Meeresblick

1901 wurde das Casino Municipal direkt an der alten Plage des Fous, dem Strand der Verrückten, wie man den Küstenabschnitt damals nannte, erbaut. In der Tat erlaubten sich die Sommergäste so manchen extravaganten Auftritt. So soll sich der Couturier Jean Patouer nur an Sonnentagen mit einer weißen Luxuslimousine und schwarzem Chauffeur und an Regentagen mit einem schwarzen Wagen und weißem Chauffeur an der Strandpromenade gezeigt haben. Zu den Besuchern von Biarritz gehörten neben dem Prinzen von Wales und dem Herzog von York auch Winston Churchill, Charlie Chaplin oder Pablo Picasso. Biarritz war en Voque und das Casino mit seinem herrlichen Blick auf das Meer natürlich auch. Schon König Farouk von Ägypten oder König Michael von Rumänien sollen hier ein Spiel gewagt haben. Noch heute gehört das größte Casino Südwestfrankreichs zu den beliebtesten Touristenattraktionen an der französischen Atlantikküste. Für viele Casino-freunde bedeutet das zwar kleine aber dafür feine Municipal der Inbegriff von Luxus, Eleganz und gepflegtem Spiel. 1929 wurde es nach einer Renovierung durch den berühmten Architekten Alfred Laulhe neu eröffnet. Dieser versah das Casino mit einzigartigen Jugendstilelementen, die den internationalen Flair von Biarritz betonen und Landschaften aus aller Welt zeigen. Bis heute wurden sie erhalten und prägen nach wie vor den eleganten Stil des Casinos de Biarritz. Wenn man ganz genau hinschaut, kann man in den Verzierungen auch berühmte Persönlichkeiten der damaligen Zeit wie etwa Edith Piaf entdecken.

Unterhaltung mit Stil

Das Casino der Luxusklasse mit seinem exklusiven Ambiente ist rund um die Uhr geöffnet, auf gepflegtes Äußeres und passende Kleidung wird größten Wert gelegt. Will man an einer der Casinopartys auf der obersten Terrasse teilnehmen, muss man mindestens im kleinen Schwarzen oder im Gesellschaftsanzug erscheinen. Auch in eine der Diskotheken kommt man nur mit schick-elegantem Outfit. Im edel gestalteten Casino, das heute Barrière heißt, wird Black Jack, Boule, Poker, Stud Poker, Punto Blanco, English Roulette und French Roulette angeboten. Mindesteinsatz am französischen Roulettetisch sind fünf Euro. Dazu warten 220 Automaten auf die Freunde von Slotgames.

 

Exklusives Spiele-Training

Eine Besonderheit des Casinos ist, dass man Spieletrainer buchen kann. Die schmucken Damen und Herren tragen tatsächlich Sportswear, ganz nobel aber natürlich in den Casino de Biarritz-Farben Purpur und Gold. Auch für das kulinarische Wohl ist bestens gesorgt. Feine, französische Küche und spektakuläre Ausblicke auf das offene Meer bieten das Café de la Grand Plage oder das Baccara-Restaurant. Und wer seinen Gewinn gleich wieder in Geschenke umsetzen will, findet sicherlich das Passende für seine Lieben in einer der exklusiven Geschäftsstraßen mit zahlreichen Dependancen der Nobeldesigner aus aller Welt. Biarritz hat Stil und ist immer eine Reise wert.