Miami – Living in Miami

Miami ist nicht die größte Stadt Floridas, aber sie ist wahrscheinlich die bekannteste und für viele ein sehr beliebtes Reiseziel in Florida. Miami wird aufgrund wirtschaftlicher Wichtigkeit und ökonomischer und kultureller Einflüsse des Südens des Kontinents oft als Weltstadt des US-amerikanischen Südens oder als inoffizielle Hauptstadt Lateinamerikas beschrieben.

 

 

7161 FISHER ISLAND DR #7161
FISHER ISLAND, FL 33109

Exquisite corner at Palazzo del Mare in exclusive Fisher Island. The newest & most luxurious bldg with private concierge, gym & pool. Custom furniture & accessories designed by Miyo Homes. Elegant venetian stucco throughout & state of the arts electronics. Functional Bali inspired design compliments outstanding ocean & island views in every room. Spacious kitchen & exquisite appts. Expansive balconies & panoramic views of ocean & island landscape from floor to ceiling windows.Brand new turnkey residence.

4 Bedrooms
4 Full | 1 Partial Bathrooms
3,690 Est. Sq. Ft.

Listing # M1509253

$5,500,000

104 PALOMA DR
CORAL GABLES, FL 33143

PRIVATE GATED WATERFRONT COMPOUND CAPTURING UNIQUE INDOOR/OUTDOOR LIVING SPACES. COVERED BY IVY, THE MAIN HOME HAS 4 BEDRROMS WITH 4.5 BATHS. BEAUTIFUL CATHEDRAL CEILINGS, MAJESTIC FOYER ENTRANCE AND OVERSIZED ARCHED WINDORS AND DOORS. MAJESTIC ARCHED LOGGIA LEAD TO A SEPARATE GUEST HOUSE WITH ITS OWN LIVING ROOM AND SEPARATE GAME ROOM. ANOTHER LOGGIA LEAD TO THE INDEPENDENT MAID’S QUARTER. ALL CENTERED WITH A BEAUTIFUL POOL. ENCOMPASSING CHARM AND BEAUTY INSIDE AND THROUGHOUT THE OUTSIDE AREAS.

6 Bedrooms
7 Full | 1 Partial Bathrooms
6,576 Est. Sq. Ft.

Listing # A1594536

$4,250,000

625 BUTTONWOOD LN
MIAMI, FL 33137

Understated entrance to this magnificent water front property as it unfolds into serene lagoon shaped views of the protected waters in the island of Bay Point. Great entertainment areas with amazing views on the west side of the private island of Bay Point. 2 docks, private park feel back yard meticulously landscaped. Oversized water front lot on the tip of the harbor with ocean access and no bridges to bay. Over 240FT on the water. Functional floor plan on 1 story, Gourmet kitchen,etc.

5 Bedrooms
5 Full | 1 Partial Bathrooms
4,406 Est. Sq. Ft.

Listing # A1575699

$4,150,000

3838 N BAYSHORE DRIVE
MIAMI, FL 33137

Unique gem artfully restored. One of a kind property renovated to perfection.

FLEXIBLE ZONING FOR OFFICE/RESIDENTIAL USE

Hurricane shutters

Gourmet kitchen

Marble bathrooms

Elevator

Rich moldings

Architectural lighting

Fire place

Intimate and grand entertainment areas

Sun room

Marble bathrooms

4-car garages

Tropical lush gardens

Gated and secured property

7 Bedrooms, 5 (F) | 1 (P) Bath(s)
4,644 Est. Sq. Ft.

$1,250,000

818 NORTHEAST 71 ST
MIAMI, FL 33138

Great home fully updated with new kitchen, bathrooms, electric, A/C plumbing, windows, etc… fenced yard with fruit trees and great curb appeal. Move in condition in fantastic neighborhood close to restaurants, shopping and beaches.

2 Bedrooms
2 Bathrooms
1,404 Est. Sq. Ft.

Listing # A1613290

$2,200/mo

Miami – Geschichte

Miami, das einstige Indianerdorf, das sich dann zu einem kleinen Handelsposten aufschwang, ist heute der Inbegriff von tiefblauem Meer, endlosen blendenweißen Sandstränden und einem beinahe paradiesisch anmutenden Klima. Hier ist das Zentrum der Reichen, Schönen und vor allem der ewig Jungen. Die “amerikanische Riviera”, wie Miami sehr zutreffend genannt wird, hat fast das ganze Jahr über Saison. Baden kann man im glasklaren Wasser zwar immer, doch herrscht im Hochsommer oft eine sehr schwüle Hitze, die man nach Möglichkeit umgehen sollte. Die Metropole Floridas hat jedoch noch einiges mehr zu bieten als Sonne, Meer und Strandvergnügen. Gutbetuchte finden hier ein Eldorado an Einkaufsmöglichkeiten aller Art. Ob Mode, Kunst, Antiquitäten oder kulinarische Köstlichkeiten, hier gibt es nichts, was es nicht gibt. Vor allem Architekturbegeisterte kommen in Miami voll und ganz auf ihre Kosten. Im Art-déco-Viertel South Beach, kurz SoBe genannt, findet man allein am Ocean Drive sage und schreibe 800 Gebäude im reinsten Art-déco-Stil. Dabei waren die um 1930 erbauten Hotels eher einfacher Natur und sollten beweisen, dass man auch mit geringen Mitteln und günstigen Materialien gute Architektur schaffen kann.

In Coconut Grove Valley ist der Geist der 1960er Jahre noch immer sehr lebendig. Der einstige Hippie-Treff ist heute ein beliebtes Restaurant- und Einkaufszentrum mit dorfähnlichem Charakter und Vorstadtcharme. Karibisches Flair und heiße Salsa-Rhythmen findet man in Little Havana rund um die Uhr. Kubanischer Lebensstil und echte “Havannas” lassen dieses Viertel zu einer besonders exotischen Oase im gigantischen Miami werden. In Coral Gables trifft spanischer Barock auf italienische Renaissance und verbindet sich zu einem einzigartigen architektonischen Wunderland, das auch “City Beautiful” genannt wird. Besonders malerisch ist der aus einem Korallensteinbruch gestaltete Venetian Pool, der mit Sicherheit zu den schönsten Schwimmbädern der Welt zählt.

Miami ist ein Gigant, der seine Größe hinter der vielschichtigen Kleingliedrigkeit seiner Viertel und Vorstädte geschickt verbirgt. Diesem Abwechslungsreichtum an Architektur und das multikulturelle Nebeneinander machen den Reiz und die Atmosphäre voller Lebenslust dieser Metropole mit ihrer fast unwirklich scheinenden traumhaften Kulisse aus.

Miami – Life in Miami

New World Center

By Amy Reyes3/2/2012

The New World Center opened in January 2011 to much fanfare, with the architectural community abuzz about its Frank Gehry design and classical music enthusiasts excited to have another comfy venue to enjoy their favorites. It quickly has established itself as a tentpole of Miami Beach’s cultural community.

While its primary purpose is to act as campus and performance hall for the New World Symphony, a fellowship of the best and brightest instrumentalists from around the nation, the New World Center has served many purposes for the arts community. The adjoining park hosts free movie screenings and Wallcasts of performances, it has served as venue for MTV Unplugged’s Juanes concert, Project Bandaloop performed on its facade during Sleepless Nights.

The New World Symphony has been tireless in its mission to get new faces into the New World Center; hosting $2.50 mini-concerts, the Pulse: Symphony After Dark series which blends electronic music with orchestral music, concerts for kids, visiting conductors and soloists.

Catching a show at the New World Center should be on your cultural agenda. Here are a few things to know to help you plan your visit.

A New Landmark

Miami Beach’s New City Center

 

In less than two decades, the New World Symphony has become a leading cultural institution in South Florida, generating audiences and critical acclaim around the world. Our local impact has been profound, with more than 60 annual performances, 15 percent of them free to the public. NWS brings to Miami many of the leading classical soloists, composers, and conductors of this era.

 

NWS also bridges the gap left by drastic cuts to arts education budgets of Miami-Dade schools. School children can attend rehearsals for a first-hand look at how a musical performance takes shape. NWS exposes this high level of artistry and creativity to more than 200 classrooms in 40 local schools annually, in addition to providing free music lessons and mentoring to promising young musicians.

 

In keeping with the New World Symphony’s community commitment, the New World Center is a private/public partnership with Miami Dade County and the City of Miami Beach. This facility exists at the heart of the City Center Redevelopment Project, a joint venture to inject new vitality into the downtown neighborhood of Miami Beach’s 17th Street Corridor, located just two blocks from the ocean on Lincoln Road, behind Lincoln Road Mall. The City of Miami Beach will build a parking garage and 2-acre public park adjacent to the campus.

 

The success of Art Basel Miami Beach, the opening of the Adrienne Arsht Center for the Performing Arts of Miami-Dade County, and the construction of Museum Park all point to a new era for Miami. The New World Symphony will build on this momentum, as a region once best known for sun and surf becomes a world-class cultural destination.

Six Reasons to go to the Deering Estate Seafood Festival

For the past eight years, Deering Estate has thrown a huge bash to celebrate the ocean’s bounty with a scandalous amount of delectable seafood, live music, fun for the kids and even (gasp!) educational activities for the entire family. Here are the highlights:

  1. CELEBRITY CHEFS
    Chef Giorgio Rapicavoli, winner of Food Network’s “Chopped” and chef of Eating House restaurant, will be in attendance along with chefs Simon Stojanovic of Altamare and Kareen Anguin of Oceanaire Seafood Room (his Shrimp & Grits will change your life!). The chefs, along with sommeliers and culinary students, will cook, share recipes and answer questions from attendees. A special demonstration this year will also feature Johnson and Wales student Andreas Zafiris who won a chance to show off his culinary skills through a seafood competition. Zafiris will perform the day’s final cooking demonstration.
  2. LIL’ SHRIMPS
    The rugrats may not share your love of seafood, but they will be entertained at the Lil’ Shrimps Zone, where the staff at Deering Estate has created a hands-on experience called the Deering Discovery Cove, where the kids can explore the Five Oceans of the World. Your kids can also let loose in the multiple bounce houses and go piranha on the kid-friendly food.
  3. TROPICAL VIBRATIONS
    The irie feeling will set in when the main stage gets taken over by  the Pan Paradise Steel Band and Caribbean Crew, performing reggae/calypso sounds, followed by Mr. Nice Guy. Also, the ebullient Bahamian Junkanoo musicians will dance throughout the crowd, making it feel like a real Carnival.
  4. PONTOON RIDES
    Head out for a ride on the Pelican Skipper to Chicken Key and enjoy the beauty of the ocean first hand before you return to the festival to do some shameless and reckless noshing on its unsuspecting inhabitants.
  5. ARTISTS’ VILLAGE
    Stock up on paintings, photography, crafts and jewelry by local artists at the Artists Village. Lord knows you can never have enough beaded necklaces.
  6. NATURE HIKES AND TOURS
    It’s been on your list for years, so maybe this is the opportunity you have been waiting for to take a tour of Deering Estate, Charles Deering’s mysterious property that sat virtually abandoned yet impeccably maintained for six decades after his death in 1927. Also, you can finally take a tour of the surrounding property, through the tropical hardwood hammock trail where you will learn facts about local wildlife and the Tequesta Indians.

That south florida lifestyle

Miami, in Miami-Dade County, and Fort Lauderdale, in Broward County, are the two largest metropolitan areas in South Florida. Both enjoy proximity to the Atlantic and the added attraction of the Intracoastal Waterway that connects them. Both have international airports and seaports, are renowned vacation destinations, and both have diverse populations, and a wide variety of neighborhoods to choose from.

let’s go outside and play…

In the winter, the world comes to Miami to play. Each year residents and visitors alike flock to see: the NASDAQ 100 Tennis Tournament on Key Biscayne, the South Beach Food and Wine Festival, the Grand Prix and the NASCAR Nextel Cup at Homestead, the Ford Championship Golf Tournament in Doral, the Miami Book Fair International and the Miami International Film Festival, both held downtown. Miami is growing in renown in the art world. The Design District is becoming the chic neighborhood to live in. The annual Coconut Grove Art Festival, held outdoors on the streets of historic Coconut Grove, is one of the nation’s largest, attracting over 325 artists, and Art Basel, which attract serious art critics and art lovers from all over the world.

Widely known for its Cuban population, Miami-Dade County has also attracted growing numbers of residents from Argentina, Brazil, Chile, Colombia, Nicaragua, Peru, and Venezuela, as well as the islands of Jamaica, Puerto Rico, and Haiti and the Dominican Republic. Add to that people from all over the world who vacation here as a second home, and you have a prototype for the international city of the future. With beautiful weather, year round, it’s hard to want to leave.  The downtown area of high rises is right on the water (Biscayne Bay). Across the Bay is Miami Beach and the Atlantic Ocean. Cruise ships come and go along Government Cut at the south end of Miami Beach, and dock at the Port of Miami just offshore from the Miami Arena (home of the Miami Heat). With a series of islands between Miami and Miami Beach, some too small for homes, some with a mix of homes and apartments and condos, there are homes of every shape and size with waterfront views and access.

If the water is not your thing and you need space, head south to the old-Southern-style town of Homestead with its agricultural base and annual rodeo, home also to the Miami-Homestead Speedway, or, rub elbows with celebrities and snowbirds on Miami Beach, which has a large Jewish population (second only to New York in this country).   Enjoy Cuban or Mexican (or Nicaraguan or Columbian or . . . you get the picture) food along “Calle Ocho” (Eighth Street) in Little Havana. With over 60% of residents from outside the U.S., Miami-Dade County is bound to have a neighborhood to give anyone a sense of home—whether they are among countrymen, like in Little Haiti, or among the mini united nations that is South Beach—Nothing is more truly American than the melting pot that is Miami.

Aventura Real Estate

Aventura Real Estate and Neighborhood 

Aventura is one of Miami-Dade’s newest communities dedicated to luxury living. The city name is from the Spanish word for “adventure”, and was named “Aventura” after one of the original developers. Aventura is located in North Miami, directly between Ft. Lauderdale and South Beach, providing the perfect location for its residents to see exactly what South Florida has to offer. It is also conveniently located near two of South Florida’s airports and two seaports giving residents easy travel access. Professionals, Investors, families and boaters alike have opted for the Aventura lifestyle. The City is considered a high-c lass condo community and these luxury condos are internationally recognized for their comfort and glamour. It is no wonder Aventura is known as the “City of Excellence” from the schools to sporting amenities to the international flare, music and business opportunities; Aventura leaves no stones unturned when it comes to luxury, comfort and quality.

Some of the most popular spots in Aventura are the shopping areas, such as the Aventura Mall and Loehmann’s Fashion Island. The Aventura Mall is the largest and most famous mall in Florida with 2,700,000 square feet of shopping area. The mall has three floors of retail space, comprising 300 upscale stores. Stores include the obvious luxuries such as Nordstom, Macys, Bloomingdales, Mayors, Armani and many more. In addition there is a food court with eighteen eateries. This is a place that you must dedicate an entire day to explore and appreciate. Loehmann’s Fashion Island is similar to the Aventura Mall in that it has many stores and restaurants, with the exception that it adds the element of the wonderful South Florida weather with its exterior corridors.

For the adventure junkies, Aventura is a mecca for watersport and golfing activities. Being in such a close proximity to the many beautiful beaches; boating and beach activities are endless. If you prefer relaxation, spend the day at the beach or a luxury boat, but if you want adventure try jet skiing or parasailing over the ocean. Aventura also offers several golfing courses and parks if the ocean isn’t in your agenda. The Turnberry Isles is famous for its two championship golf course and country club that make luxury relaxation the priority.

Coral Gables

Hollywood Beach

Miami-Brickell-Downtown

Miami Beach

Bei Miami Beach handelt es sich um eine vorgelagerte Insel, die  über mehrere Brücken mit der Stadt Miami verbunden ist. Dort  finden Sie  einige der  schönsten Strände Floridas mit tollem Blick auf den atlantischen Ozean. Am  schnellsten  erreichen  Sie  den  Stadtteil über  die  Interstaate  195 oder über den Mac  Arthur Causeway, wobei  beide  direkt auf  die Insel  führen. Miami Beach ist durch sein  wunderschönes Art Deco Viertel   bekannt   geworden. Zahlreiche  Hotels  und Privathäuser  zeigen  erst  in  der  Nacht  Ihr  wahres Gesicht, wenn Sie im hellen  Neonlicht erstrahlen.

Sunny Isles

Miami –
Party, Palmen, Strand und Meer

 

Das Partyparadies Miami lockt jährlich tausende Touristen an. Die Hauptstadt Floridas ist besonders für ihr mildes Klima bekannt. Ganzjährig bleibt es hier bei angenehmen Temperaturen. Die Skyline Miamis ist für viele Besucher eine Sehenswürdigkeit.

 

Entstanden ist diese einmalige Skyline nach dem Bau-Boom der 20er Jahre. Die Bevölkerung Miamis besteht zu großen Teilen aus Lateinamerikanischen Einwanderern. Daher gibt es in Miami sehr viele Einflüsse aus Südamerika.

Die Sehenswürdigkeiten Miamis

In Miami gibt es neben der Skyline auch viele andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken. So sind die zahlreichen Stadtparks und Clubs in Miami ein besonders begehrtes Ausflugsziel von Touristen. Besonders das Stadtviertel Little Havanna ist einen Ausflug wert. Little Havanna wurde von kubanischen Einwanderern gegründet und nimmt mit seinem Namen Bezug auf die Kubanische Hauptstadt Havanna. Doch auch sportlich hat die Stadt einiges zu bieten.

Miami und der Sport

Wer einmal nach Miami reist sollte sich unbedingt ein Football-, Baseball- oder Hockeyspiel der beheimateten Teams ansehen. Besonders das Footballteam der Stadt ist bis über die Grenzen hinaus bekannt. Bei Urlaubern sind allerdings auch Segeltouren und Surfkurse sehr beliebt. Die Gewässer der Stadt sind karibisch warm und laden die Touristen zum verweilen ein.

Die Anreise nach Miami

Nach Miami können Gäste sehr bequem mit dem Flugzeug reisen. Der Miami International Airport ist einer der größten Flughäfen der Welt und fertigt jährlich über 35 Millionen Passagiere ab. Doch auch mit dem Schiff oder Auto kann man die Metropole sehr gut erreichen. Durch die gute Verkehrsanbindung der Stadt, stellt dies zumeist keine Probleme dar. Miami gilt allgemein als eines der gefährlicheren Pflaster der USA. Die Kriminalität ist aufgrund des in der Stadt weit verbreiteten Drogenhandels enorm hoch. So sollten Besucher einige Gegenden wohl eher mit einem Guide aufsuchen um nicht in brenzlige Situationen zu geraten.

„Very Miami“: Sonne und Luxus in Floridas Lifestyle-Metropole

Wo bekommt man einen pinkfarbenen Ferrari mit gelbem Leder, dazu eine große Zigarre und Menschen, die das auch noch cool finden? Die Antwort lautet: Miami. Den Tag am Pool oder am Strand genießen, abends schick ausgehen in tolle Restaurants, Bars und Clubs, so lebt es sich in der Hauptstadt von Florida.

Miami – Hafen

Port of Miami

Der Hafen von Miami, englisch Port of Miami genannt, ist den 80er Jahren ausgebaut und in seiner Größe verdoppelt worden. Kreuzfahrtschiffe, wie die Sovereign of the Seas, verkehren von hieraus. Mehr als 88 Millionen Dollar Gewinn machte der Hafen im Jahr 2006. 110.000 Menschen sind hier und in dem Umfeld beschäftigt und im Schmitt gehen 10.000 Passagiere, am Tag, an Board eines der Kreuzfahrtschiffe. Die Passagierzahlen sind in den letzten Jahren um 6,5 Prozent gestiegen. Einer der Containerhafen ist mit einem Volumen von jährlich 9 Millionen Tonnen der größte der USA. Der Port of Miami ist durch den Port Boulevard, eine Brücke über dem Intracoastal Waterway, an Downtown Miami angeschlossen. Er wird als “Cruise Capital of the World” und “Cargo Gateway of the Americas” anerkannt.

Da der Hafen seit mehr als einem Jahrzehnt die größten Kreuzfahrtschiffe und die größte Kreuzfahrt-Linie beherbergt, gilt er als Nummer eins Kreuzfahrt- und Passagierhafen der Welt. Er verfügt über sechs Passagierterminals, sechs Containerbrücken, sieben Roll-on-Roll-off Docks, vier Lagerplätze für Tiefkühlcontainer, ein Tiefkühllager und zwölf Kräne für die Bewegung der Container. Um weiterhin als Weltklasse Hafen ganz oben zu stehen, muss dieser einer Sanierung von über 250 Millionen Dollar unterzogen werden. Diese Sanierung ist voll im Gange, um auch den sich wandelnden Anforderungen der Kreuzfahrtschiffe, der Passagiere und der Spediteure gerecht zu werden.

Während der Sanierung erwarb der Hafen Equipment, welches zu dem größten der Welt gehört, um Mega-Containerschiffe Be- und Entladen zu können. Der Hafen wird von vielen Touristen nicht nur als An- und Abfahrtshafen besucht, auch kommen viele hierher, um sich die gigantischen Schiffe und den Hafen anzusehen und zu bestaunen.

Port of Miami ist der größte Kreuzfahrthafen der Welt

Die Millionenmetropole Miami in Florida hat den größten Kreuzfahrthafen der Welt. Besonders zu verdanken hat Miami den Kreuzfahrtboom den Reedereien Royal Caribbean und Carnival Cruise. Es sind die größten Reedereien die den Hauptsitz in Miami haben. Von dort aus werden meistens in einem wöchentlichem Rhythmus Kreuzfahrten in die Karibik angeboten. Dies ist bei den Amerikanern und mittlerweile auch bei Deutschen sehr beliebt. Sicherlich ist der Port of Miami keine Sehenswürdigkeit von Miami aber es ist sehr beeindruckend anzuschauen wenn die Kreuzfahrtschiffe in den Hafen von Miami fahren und gewendet werden. Für Miami Touristen die sich keine Kreufahrt leisten können oder keine gebucht haben ist dies sehr interessant anzuschauen. Man kann den kompletten Ablauf von anlegen und ablegen eines Kreuzfahrtschiffes hautnau verfolgen. Man kommt natürlich nicht direkt an die Schiffe heran aber vom Watson Island Park hat man eine ideale Aussicht wenn die Schiffe in den Hafen hineinfahren und gewendet werden. Der Park ist öffentlich und befindet sich direkt am MacArthur Causeway wenn man nach Miami Beach fährt.

Am besten ist es wenn man sich einmal die Routen der Kreuzfahrtschiffe vorab anschaut. Wenn man Pech hat dann steht gerade kein Kreuzfahrtschiff im Hafen von Miami weil diese unterwegs sind in der Karibik. Wenn die Schiffe meistens im wöchtenlichem Rhythmus wieder zurückkehren dann ist der ganze Hafen komplett voll mit Kreuzfahrtschiffen. Eines ist größer wie das andere und tausende von Touristen gehen von Bord und neue freuen sich schon auf die Kreuzfahrt. Wenn man in Miami Beach sein Hotel hat sind es nur wenige Autominuten bis zum Watson Island Park.

Viele Touristen aus aller Welt kennen Miami durch den Kreufahrthafen. Dieser ist einer der größten der Welt. Die Reedereien Royal Caribbean, Carnival Cruise Line haben dort die großen Schiffe wie z.B. die Freedom of the Seas stationiert.

Im Wochenrhytmus werden ständig Kreuzfahrten hauptsächlich in Richtung Karibik angeboten. Die meisten Urlauber verbringen eine Woche auf einem Schiff in der Karibik und danach verbringen Sie noch ein paar Tage Strandurlaub am Miami Beach.

Der Port of Miami ( Hafen von Miami ) wurde in den 80iger Jahren ausgebaut und auf das Doppelte  vergrößert. Von hier aus verkehren  Kreuzfahrtschiffe wie  die “Sovereign oh the Seas”, welche Platz für über 2200 Passagiere bietet und über 180  Millionen Dollar kostete.

Lohnenswerte Ziele im Zentrum sind der “Bayside Marketplace” und der sich anschließende Bayfront Park. Ebenfalls einen  Besuch  wert ist das “Metro-Dade  Cultural  Center”. Wenn Sie die Kreuzfahrtschiffe einmal etwas näher betrachten möchten, gehen Sie nördlich vom “Bayside  Marketplace” nach Osten auf der “Biscayne Avenue”. Einen schönen Ausblick auf das  Ganze  bietet  sich  Ihnen  vom  Watson  Island  Park am “McArthur  Causeway”.

Hier können  Sie  auch  Rundflüge  über Miami mit dem  Helikopter  machen. Ebenso interessant für alle Musikfans ist das Hardrockcafe direkt an der Bay Side. Hier  sind  Gegenstände und Geschenke   von   Musikgruppen   bzw.  Solo Musikern ausgestellt. Für  Essen und  Trinken ist im Hardrockcafe ausreichend gesorgt. Die Preise  sind für Miami recht moderat. Als An-denken bietet sich das beliebte Hardrockcafe T-Shirt an.

Miami Seaquarium
Im Miami  Seaquarium  lernen Sie eine  Vielzahl von Tierarten  kennen. Darunter  Alligatoren Delfine, Moränen, Seehunde, Schildkröten, Haie und vieles mehr. Die Kinder können z.B. mit Delfinen planschen und diese auch streicheln. Die Kleinen  bekommen einen  Neoprenanzug und  schon  geht  der  Spaß  los. Ein  Besuch  im  Miami  Seaquarium  ist für  jeden  eine tolle Urlaubserinnerung.
4400 Rickenbacker Causeway, Miami, Fl 33149

Metropole Miami

Jung, modern, und karibisch angehaucht – das ist Miami. Die Stadt samt ihrer vorgelagerten Insel Miami Beach  präsentiert sich dynamisch und farbenfroh. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, den unverwechselbaren Charme dieser faszinierenden Metropole zu spüren – Miami hat weit mehr zu bieten als Palmen, Strand und Meer.

Die dicht besiedelte Weltstadt im Osten Floridas hat sich zu einem einzigartigen Anziehungspunkt für Urlauber aus dem In- und Ausland entwickelt. Hier verschmelzen die Kulturen auf eine ganz besondere Art und Weise: Die Sprach- und Kulturbarrieren sind in den letzten Jahren fast gänzlich verschwunden. Das wird nicht nur an den zahlreichen lateinamerikanischen Einflüssen deutlich, sondern auch an der Vielzahl der spanisch sprechenden Bewohner Miamis (immerhin 55 Prozent).

Miami hat viele Attraktionen zu bieten, dazu zählen sowohl die kleinen und intimen Plätze als auch große Touristenmagneten. Direkt in Downtown befindet sich das wichtigste Wirtschafts- und Finanzzentrum des Südostens der USA – die Brickell Avenue. Die hohen Wolkenkratzer mit ihren glatten Fassaden bilden einen eindrucksvollen Kontrast zum entspannten Strandleben in Miami Beach . Ein interessanter Blick auf Miami und seinen Financial District eröffnet sich vor allem vom Metromover, einer modernen Schwebebahn, welche die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt ansteuert. Auch ein Besuch des in Downtown gelegenen Kulturzentrums Metro-Dade lohnt sich, denn hier ist sowohl das Center of Fine Arts mit seinen großen Wanderausstellungen als auch das Historical Museum of Southern Florida untergebracht.

Am südlichen Rand von Downtown befindet sich die extravagante, von einem prachtvollen, 40.000 Quadratmeter großen, Park umgebene Villa Vizcaya. Das anno 1916 im italienischen Renaissance-Stil erbaute Schloss erwartet den Besucher mit einer für Amerika doch eher ungewöhnlichen Ausstellung: Hier gibt es antike Möbel und Accessoires aus der Zeit der Renaissance, dem Barock, Rokoko und dem Neoklassizismus zu sehen. In der prachtvollen Villa werden auch wichtige Staatsgäste begrüßt.

Und auf noch etwas ist man in Miami sehr stolz: Die Stadt hat den größten Kreuzfahrtshafen der Welt! So ist der “Miami Port” das Verbindungstor in die Karibik und nach Südamerika. Die nahe gelegenen Bahamas sind per Schiff sogar binnen weniger Stunden zu erreichen.

In Hafennähe befindet sich die Bucht von Bayside. Hier lädt der Bayside Park zum gemütlichen Schlendern ein. Dahinter erstreckt sich der Bayside Marketplace mit über 100 Geschäften – Hier pulsiert nicht nur am Tag das Leben! Ob tropische Rhythmen, frische Drinks oder das hervorragende Essen in einem der über 30 Restaurants – Bayside hat seinen Besuchern viel zu bieten.

Nur einen kurzen Fußweg entfernt, ebenfalls am Biscayne Boulevard, befindet sich die American Airlines Arena, in welcher die bekannten Basketball-Teams Miami Heat und Miami Sol ihre Heimspiele austragen.

Die bekanntesten Footballteams sind die Miami Dolphins, die im Pro Player Stadium spielen, sowie die Miami Hurricanes, die im Stadtbezirk Little Havana beheimatet sind.

http://www.florida.citysam.de/miami-florida.htm#miami

 

Miami Beach

Die weiten Sandstrände und die hübschen Art Déco Häuser am südlichen Ende des Ufers sind ein unverwechselbares Kennzeichen von Miami  Beach. Über 800 denkmalgeschützte, restaurierte Häuser aus den dreißiger und vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts umfasst der Art Déco District. Zarte Pastelltöne und der architektonisch einzigartige Baustil spiegeln das besondere Flair dieser Gegend wider. Bereits in den 70er Jahren stark verfallen und zum Abriss freigegeben, wurden die Gebäude des Viertels dank Bürgerinitiativen liebevoll saniert und zu Hotels und Cafés umgebaut. Heute sind sie ein wahrer Publikumsmagnet.

Coral Gables

“The City Beautiful” wurde der Stadtteil Coral Gables von seinem Gründer Geoge Merrick genannt – und das vollkommen zu Recht! Merrick versuchte anno 1925 mit dem Stadtteil Coral Gables etwas Besonderes und Einzigartiges zu schaffen, das einen Kontrastpunkt zum boomenden Miami  1  bilden sollte: Ruhe, Kraft und Ausgeglichenheit waren die Schlagwörter, die er mit Coral Gables verband, und die man noch heute sehen kann.

Coral Gabels wird durch seinen mediterranen Einfluss charakterisiert, der an vielen Stellen heute noch deutlich spürbar ist. Auch die Gründerzeit lässt sich gut nachvollziehen – die vielen roten Dachschindeln, die Gärten, die nach spanischen Städten benannten Straßen, kleine und versteckte Wasserstraßen sowie zahlreiche Gebäude sprechen für sich.

Heute ist Coral Gables Sitz vieler Firmen und zahlreiche gute und teure Restaurants haben sich hier niedergelassen. Auch Shopping-Freunde kommen in “The City Beautiful” nicht zu kurz, denn Coral Gables ist als gute Adresse zum Einkaufen bekannt.

Miracle Mile

Insbesondere die Miracle Mile ist mit ihren vielen Geschäften ein wahres Konsum-Paradies. Eine weitere Attraktion, die man in Coral Gables 10 besichtigen sollte, ist die Coral Gables 10 City Hall – Die Innenräume sind mit Wandgemälden zur Geschichte von Miami  1  verschönert. Unweit des Rathauses befindet sich das hübsche, anno 1923 entstandene und von einer unterirdischen Quelle gespeiste Bad Venetian Pool. Ebenfalls sehenswert ist das pompöse, im Jahr 1899 errichtete, Coral Gables 10 Merrick House – hier lebte der Gründer des Viertels mit seiner Familie.

Ein weiteres Highlight für architekturinteressierte Urlauber ist das pastellgelbe, in eine wunderschöne Grünanlage eingebettete Biltmore Hotel.

http://www.florida.citysam.de/miami.htm

 

Key Biscayne

Das tropische Inselparadies Key Biscayne liegt sechs Meilen von der Küste Miamis entfernt und ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden. Dieser beeindruckende Urlaubsort kann mit einigen der attraktivsten Sandstränden der südlichen Atlantikküste aufwarten.

Hauptausflugsziel auf Key Biscayne sind die vier Kilometer langen weißen Strände des Crandon Park – Sie sind nicht nur Anziehungspunkt für Besucher aus dem Ausland, auch die Einheimischen entspannen sich hier gern an den Wochenenden. Das Wahrzeichen von Key Biscayne ist der knapp 29 Meter hohe Leuchtturm – Heute sieht man allerdings nur einen Nachbau des ursprünglichen Turms von 1825. Eine weitere Attraktion von Key Biscayne ist das Internationale Tennisturnier.

 

Palm Beach – Stadt der Reichen und Schönen

In Palm Beach haben sich mehr oder  weniger  die gut betuchten  Amerikaner niedergelassen. Im 19 Jahrhundert erhielt die Stadt Ihren heutigen Namen und dies wegen der vielen Palmen die den  Strand zieren. Die  großen und sehr teuren  Villen in  Palm  Beach sind jedoch wie in vielen  anderen  Gegenden durch hohe Zäune und Hecken vor neugierigen Blicken geschützt. An den Gebäuden sieht man oft  viele  Überwachungskameras. Die  Millionäre  die  hier leben möchten wohl eher in Ruhe gelassen werden. Die vielen Einkaufsmöglichkeiten in Palm Beach sind dann auch nicht für den kleinen Geldbeutel gedacht. Wer einfach nur mal sehen möchte wie die Reichen ihren Alltag verbringen, der kann hier viele Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Einige bekannte Personen aus Film und Fernsehen haben eine Wochenendvilla in dem Badeort. Zu ihnen gehört Donald  Trump und nicht weit entfernt hat auch Oprah  Winfrey ein Domizil. Man achtet dort sehr auf  Sauberkeit  und selbst der Müll wird täglich abgeholt. Niemand be-nutzt  Wäscheleinen, da  diese  nicht  gestattet  sind. Der  Anblick  des  noblen  Wohnviertels soll nicht verschandelt werden. Wir  gehen davon aus, das in diesem Ort auch  kaum jemand eine Waschmaschine besitzt, denn es ist doch viel einfacher die Wäsche waschen zu lassen. Erwähnenswert ist vielleicht noch das hohe  Durchschnittsalter der Einwohner, denn es sind fast  alles  Rentner die in diesem  Ferienort  leben. Allerdings  wohnen  auch  nirgends auf der Welt so viele Millionäre wie in Palm Beach.
http://www.info-florida.de/palmbeac.htm

 

Everglades Nationalpark

Der etwa 6.000 Quadratkilometer große Everglades Nationalpark wurde im Jahr 1947 gegründet und liegt an der Südspitze Floridas. Das riesige Sumpfgebiet entstand ursprünglich aus dem Okeechobee-See, dem größten See von Florida, der die Everglades auch heute noch speist. Die geringe Fließgeschwindigkeit und die vielen Verzweigungen des Flusses Shark River Slough sorgen dafür, dass auch das Sumpfgebiet einem riesigen See ähnelt.

Etwa eine Autostunde von Miami  1  entfernt liegt das Visitor Center des Everglades Nationalparks westlich von Florida City. Von dem Besucherzentrum aus gehen fünf Lehrpfade ab, von denen die Besucher die fantastische und unberührte Natur der Everglades beobachten können. Das Ernest Coe Visitor Center, das Flamingo 77 Visitor Center, das Gulf Coast Visitor Center in Everglades City 93 und das Royal Palm Visitor Center mitten im Park halten kostenloses Informationsmaterial über den Park und gelegentliche Ausstellungen für die Gäste bereit.

Das Charakteristische der Everglades ist die artenreiche Fauna, die weltweit einzigartig ist. Mehr als 50 Meeres- und Landsäugetiere, über 50 Reptilienarten, verschiedene Amphibien und mehr als 300 Vogel- und 500 Fischarten sind in dem Everglades Nationalpark zu Hause: Die berühmtesten – aber nicht gerade ungefährlichen – Tiere in den Everglades sind die Alligatoren und Krokodile. Während die Alligatoren ihren Lebensraum im Süßwasser haben, gibt es in dem Mangrovengürtel – ein Labyrinth aus schmalen Wasserwegen – des Nationalparks nur noch wenige Krokodile.

Miami – Shopping

 

Shoppen mit Hafenblick in Miami

Die “Carnival Spirit” fährt auf Miami zuFoto: PA/dpa

Er gilt als größter Hafen der Welt für Kreuzfahrtschiffe: Port of Miami, der Hafen der Metropole im US-amerikanischen Bundesstaat Florida. 18 Millionen Menschen gehen hier pro Jahr von oder an Bord, und ungefähr zehn Millionen Tonnen Fracht werden verschifft.

Die Terminals D und E am Hafen gehören zu den modernsten der Welt. An den Terminals legen Schiffe aus der Karibik, den Bahamas, Norwegen und anderen Ecken der Welt an.

Einkaufszentrum mit Live-Musik

Der Hafen ist die spektakuläre Kulisse für den Miami Bayside Market Place, ein Einkaufszentrum mit mehr als 100 kleinen Läden für Kleidung, Schuhe, Spielzeug, Juwelen, Elektroartikel oder Sportwaren.  Auch zahllose Restaurants und Cafés gibt es hier. Denn das Einkaufszentrum verlockt nicht nur zum Shoppen: Regelmäßig gibt es Live-Musik unter freiem Himmel, Rockfans treffen sich im Hard Rock Café. Auf die sonst obligatorische Hard-Rock-Café-Gitarre müssen sie allerdings hier verzichten, denn das Instrument wurde bei einem Hurrican zerstört.

Zu den Attraktionen des Miami Bayside Market Place gehören Tanzveranstaltungen und Livemusik auf der Bayside Marina Stage und Kunstveranstaltungen aller Art auf dem Artists’ Square. Es gibt Cocktails unter freiem Himmel. Und natürlich Schiffstouren von der Bayside aus. Mit dem Speedboot „Thriller“ oder der „Heritage of Miami“ geht es zur Rundfahrt mit spektakulärem Blick auf die Skyline von Miami.

http://www.my-entdecker.de/nordamerika/usa/miami/shoppen-mit-hafenblick-miami

TOP 10 Shopping

http://miami.about.com/od/shoppingservice2/tp/topshopping.htm

 

Dolphin Mall

Dolphin Mall is one of the most exciting places to shop in the Greater Miami area. Its fresh racetrack layout and zoned approach to shopping make each visit a unique, entertaining experience. Let’s take a look at some of the Mall’s finer features together.

Shopping

Dolphin Mall houses over 240 retail establishments. Flagship anchor stores include Sports Authority, Bass Pro Shops, Old Navy, Borders Books, Ross Dress for Less, Linens ‘N Things, and Marshall’s.

 

Restaurants

Dolphin Mall boasts an 850-seat food court featuring pizza, pasta, burgers and the usual mall fare, but it also includes a unique Miami twist. You’ll find empanadas, Cuban specialties and other Latin treats right next to American favorites. The mall also houses a KOBE Japanese Steak & Seafood, Charcoal’s Latin Grill, TGI Friday’s, Mojito’s and Starbucks.

 

Entertainment

If people-watching isn’t enough for you, Dolphin Mall offers a number of entertainment options. You can catch a movie at Cobb Theatres Dolphin 19 Cinema, grab a burger and play some games at Dave & Buster’s or take on the Climbing Wall. Finally, if you think bowling alleys are all dingy, dark places full of unsavory characters, you haven’t visited Strike Miami

 

The Falls

 

The Falls is one of my favorite places to shop in Miami because it combines great shopping, restaurants and entertainment with a pleasant outdoor shopping experience. Located at the intersection of US 1 and SW 136th Street, this open-air mall features top department and specialty stores.

hopping and Entertainment

The Falls features a wide variety of shops including anchor stores Bloomingdale’s and Macy’s. Those looking for clothing will enjoy visiting Brooks Brothers, White House/Black Market, Hollister and The Gap. Household furnishings may be found at Crate & Barrel and Williams-Sonoma. If you’re looking for a break from shopping, The Falls also features a Regal Cinemas location.

 

Restaurants

The restaurant lineup at The Falls includes P.F. Chang’s China Bistro, TGI Friday’s, Johnny Rockets and Los Ranchos. Many restaurants have outdoor seating available where you can enjoy the tropical waterscapes that decorate the mall’s walkways.

 

Sawgrass Mills

Sawgrass Mills mall, located in Sunrise, is the largest mall in the state of Florida. Whether you’re headed there for an all-out shopping spree or a quick “grab and go”, you’re bound to find what you’re looking for among the more than 350 stores in Sawgrass Mills.

 

Shopping

You come to the mall to shop and Sawgrass Mills doesn’t disappoint. Anchor stores include the following outlets:

  • Beall’s Outlet
  • JC Penney Outlet
  • Neiman Marcus Last Call
  • Saks Fifth Avenue Off Fifth
  • VF Outlet

You’ll also find Bed, Bath & Beyond, BrandsMart USA, Burlington Coat Factory, Marshall’s, SuperTarget, and T.J. Maxx to round out the “big box” retailers. Specialty stores include a full range of Gap and Limited stores, a Burberry Factory Outlet, a Victoria’s Secret and many others.

 

Restaurants

Sawgrass Mills hosts over 35 restaurants with something for virtually any palette. Those seeking a quick fast food meal will enjoy:

  • Auntie Anne’s Pretzels
  • Burger King
  • Cinnabon
  • Dairy Queen
  • Miami Subs
  • Panda Express
  • Popeye’s
  • Sbarro
  • Taco Bell

If you’re looking for something a little more sophisticated, Sawgrass Mills is also home to a Legal Sea Foods, Cheeburger Cheeburger (my favorite hamburger joint in South Florida!), the Cheesecake Factory and a Rainforest Cafe.

 

Entertainment

There are several entertainment options located in Sawgrass Mills:

  • Billiard Club at The Oasis is a large upscale pool hall with a full bar and 21 pool tables. It’s a great place to have a good time with friends, food and pool.
  • GameWorks is basically an arcade for kids and adults with adult beverages. It’s full of video games and virtual reality experiences.
  • Regal 23 Cinemas offers 23 screens of first-run movies.

South Beach

Living in Miami, it’s sometimes easy to lose sight of all our beautiful city has to offer. When you need a quick vacation, don’t forget that South Beach is close to home. While others need to travel the world over to visit the clear blue waters and unique art deco landscape, we can simply take a weekend to rejuvenate in our own backyard! Here’s how to make the most of your weekend South Beach get-away. The best time for locals to visit is off-season, May through August. You can get great rates at this time, and the streets and restaurants are quieter. Spring break weeks are the worst time for locals to visit, in March and April.

When you arrive on Friday evening, you can either check in at one of the many large grand hotels on the beach or you can see what the smaller eclectic hotels have to offer. One good bet is the Doubletree Surfcomber Hotel Miami (1717 Collins Avenue) which is within walking distance to almost everything. Their amenities include a data port in each room, two thousand feet of private beach and umbrella/towel service. A very different experience can be found at The Pelican. While still within walking distance to all South Beach attractions, it boasts the coolest choices of rooms anywhere. Each of the thirty rooms are decorated in their own style and named appropriately. If rooms like Flower Power, Big Bamboo, Best Whorehouse or Me Tarzan, You Vain sound appealing, you have to check this hotel out! You also might want to read our reader-selected Top Miami Beach Hotels.

Your best bet for tonight after checking into your hotel is dinner and people-watching on Lincoln Road. Full of stores, boutiques, art galleries, and museums, seven blocks of this ten-block mall have been closed to auto traffic. The unique atmosphere lends to some interesting people showing up, and you never know who you may see!

Most restaurants offer outdoor seating so you can enjoy the ambience and beautiful weather. Whether you feel like Italian (TiramesU Restaurant, Da Leo Trattoria), Cuban (Yuca Restaurant), New World (Pacific Time), or a blues cafe (Van Dyke Cafe), you can find it here on Lincoln Road! Spend the rest of the evening here so you can be refreshed for a full day tomorrow.

Full of stores, boutiques, art galleries, and museums, seven blocks of this ten-block mall have been closed to auto traffic. The unique atmosphere lends to some interesting people showing up, and you never know who you may see! Visit Lincoln Road as part of our South Beach Weekend Getaway.

 

CocoWalk, Coconut Grove

 

CocoWalk, Coconut Grove’s open-air shopping mall, is a fantastic place to shop, eat and enjoy a uniquely Miami shopping experience. CocoWalk features specialty stores, a movie theater, nightclubs and several art galleries. It’s located at 3015 Grand Avenue in Coconut Grove.

hopping

CocoWalk features a number of fine specialty retailers, including:

  • 305 Wireless
  • Coco Cigar
  • Divine Clothes
  • Edward Beiner Purveyor of Fine Eyewear
  • European Fashion
  • EZ4 You Fine Fragrances
  • F.Y.E.
  • GAP
  • Koko & Palenki
  • Maui Nix Surf Shop
  • Palm Produce Resort Wear
  • RODEZart.com Gallery
  • Sparkle Plenty Fun Gifts and Cards
  • Sportive Active Wear
  • Too Funky
  • Victoria’s Secret
  • Victoria’s Secret Beauty
  • White House Black Market

Restaurants

The restaurant lineup at CocoWalk includes:

  • Backlot Wine Bar & Lounge
  • Bice Bistro
  • Central Beer Garden
  • Chili’s Restaurant & Margarita Bar
  • Coco Wok Fresh Asian Fare
  • Fat Tuesday
  • Hooters
  • International Quesadilla
  • Romeo & Juliet Gelato
  • Starbucks Coffee
  • Sushi Central
  • The Burgundy Room
  • The Cheesecake Factory
  • Yogurbella

Entertainment

CocoWalk features a 13 screen movie theater, Paragon Grove.

 

Bal Harbour Shops

 

Bal Harbour Shops offers shoppers an upscale shopping experience in an open-air setting. Located at the intersection of Collins Avenue and 96th Street in Bal Harbour, The Shops offers over 100 stores featuring luxury retailers.

Shopping

Bal Harbour Shops is anchored by two upscale department stores: Neiman Marcus and Saks Fifth Avenue. It’s also home to a wide variety of specialty retailers. Shoppers will find luxury clothing at Dior, Emilio Pucci, Oscar De La Renta, Ermenegildo Zegna, Paul & Shark and many others. Shoe lovers will find Jimmy Choo, Sergio Rossi, Addict, Giuseppe Zanotti, and Tod’s. Jewelery stores include Bulgari, Cartier, Tiffany and Tourneau.

Restaurants

The Shops feature five restaurants:

  • Carpaccio
  • La Goulue Christian Delouvrier
  • Lea’s Tea Room & Bistro
  • Santa Fe News & Espresso
  • Zodiac Cafe at Neiman Marcus

 

Bayside Marketplace

 

ayside Marketplace is a great shopping experience for those of us who live and work in downtown Miami. It’s conveniently located on Biscayne Boulevard just south of American Airlines Arena and features some fantastic stores!

Shopping and Entertainment

Bayside Marketplace features a wide variety of shops including Bath & Body Works, GNC, Perfumania, Brookstone, Express, Gap and Baby Gap, Foot Locker, Game Stop, The Disney Store, and Victoria’s Secret.

Restaurants

The restaurant lineup at Bayside includes Bubba Gump Shrimp Company, Chili’s, Hard Rock Cafe, Lombardi’s and Los Ranchos. Bayside also features a food court with seafood, chicken, Asian food and more.

SHOPPING IN MIAMI

http://www.locationsite.de/miami/einkaufen_shopping_miami.htm

 

Urlaub und Shopping – diese Gleichung geht eigentlich immer auf und erfahrungsgemäß schmelzen die Gedanken an das Budget bei Sonne und strahlendem Himmel nur so dahin. In Amerikas Sonnenstaat Miami kann man diesen Umstand am eigenen Leib erfahren.

 

Bekannt für seine zahllosen, sehr touristischen Shopping-Tempel kommt Miami mit gigantischen Einkaufszentren und Malls daher – auf den zweiten Blick entdeckt man jedoch auch fantastische kleine Boutiquen regionaler Designer mit individuellen Kollektionen in kleinen Auflagen sowie gehobene Vintage-Stores mit viel Designer-Ware, seltenen Einzelstücken und großer Auswahl. Auch die Kunst- und Galerie-Szene ist in Miami stark vertreten, vor allem in Coconut Grove finden sich zahlreiche kleine, hochwertige Galerien.

 

Einen hohen Stellenwert besitzt selbstverständlich Beach-Wear in all ihren Facetten – extravagante High-End-Teile mit großen Namen sind hier praktisch überall zu finden, doch auch Sitz und Passform spielen in einer Stadt wie Miami, wo man praktisch kein anderes Kleidungsstück benötigt, eine übergeordnete Rolle. Der perfekte Bikini – die Wahrscheinlichkeit ihn hier zu finden liegt bei einhundert Prozent.

 

In Miami sind nicht nur die Strandschönheiten gestylt – die Departmentstores in Miamis Art-Deco-Viertel besitzen durchweg ein atemberaubendes Ambiente, dessen Besichtigung selbst Shopping-Unwillige (ja, die soll es geben) in seinen Bann zieht.

 

Die zahlreichen Shops mit lateinamerikanischen Produkten von Design bis Feinkost zeugen von der Nähe Miamis zu Mittel- und Südamerika, der Karibik und Kuba. Hier lassen sich spannende Dinge entdecken und probieren, die sich hervorragend als Souvenirs für die Daheimgebliebenen und für sich selbst eignen.

 

Eine Shopping-Tour durch Miami eröffnet vielfältige Möglichkeiten, von High-End-Fashion bis hin zu Antiquitäten aus aller Welt kann man shoppen, was in die Koffer oder wahlweise in den Übersee-Container passt – gehobene Preise überwiegen, Miami-Besucher haben in der Regel Geld. Doch auch individuelle Stücke zu bezahlbaren Preisen sind zu finden, wenn man sich auf Schatzsuche begibt. Welche Stores und Märkte absolut lohnenswert sind, haben wir im Locationsite Shopping-Guide festgehalten:

Addict Fashion Sneaker

Addict bietet dem verwöhnten Sport- und Freizeitschuh-Träger limitierte und sehr exklusive Sneakers an, die aus Designer- und Künstler-Kollaborationen oder besonderen Linien der großen Sportbekleidungs-Unternehmen hervorgehen.

Architectural Antiques

Bei Architectural Antiques findet man die spektakulärsten Stücke verschiedenster Kunst- und Architektur-Epochen. Hier handelt es sich nicht nur um einen gewöhnlichen Antiquitätenladen, sondern um ein Antiquitäten-Wunderland der Superlative.

Atrium

Zentral in South Beach gelegen findet man im Atrium eine gelungene Mischung aus High-End-Fashion und Luxus-Artikeln, welche das tägliche Leben versüßen!Die geführten internationalen und nationalen Labels im Atrium sprechen für sich und den Style des Shops.

Aventura Mall

Mit über 300 Specialty Stores ist die Aventura Mall nicht nur eine der größten der Region sondern auch eine der fünf umsatzstärksten Malls der USA. Vor allem Mode ist hier gut vertreten – von Abercrombie bis Zara findet man alles.

Bal Harbour Shops

Die Bal Harbour Shops sind das wohl exklusivste Shopping Center von Miami, in dem ausschließlich Designer Stores und große Fashionbrands vertreten sind, eingebettet zwischen Palmenhainen und idyllischen Wasserläufen.

Bohéme Boutique

Die Inhaberinnen Lydia und Edit zelebrieren in ihrem farbenfrohen Store den unbekümmerten Stilmix der Hippie- und Boheme-Mode, welche ursprünglich als Antimode gedacht war, heute jedoch von etablierten Designern umgesetzt wird.

C Madeleines

Bei C Madeleines geben sich Film-Stars und -Sternchen, deren Stylisten sowie namhafte Fashion-Designer auf der Suche nach Inspiration gleichermaßen die Klinke in die Hand – wer auf Celebrety-Watching steht wird hier in der Regel fündig.

 

Capretto Shoes

Capretto Shoes bietet nicht einfach nur Schuhe sondern Kunst am Fuß, denn die edel konzipierte Boutique hat ausschließlich feinste Schuh-Couture und Taschen aus Designer-Kollektionen im Sortiment, welche man hierzulande eher selten findet.

 

Cocowalk

Der kleine Shopping- und Entertainmentkomplex in Coconut Grove bietet die entspannte Alternative zu den großen Malls: mit nur ca. 20 Läden, viel Gastronomie und einem Kino passend zum relaxten Vibe des Viertels.

 

Dolphin Mall

Miamis größte Mall mit 240 Stores und ein Outletparadies sondergleichen. Von Saks 5th Avenue über Neiman Marcus, Polo Ralph Lauren, GAP bis Banana Republic und Nike unterhalten viele Marken hier Clearance und Outlet Stores.

 

Emporium

Für alle großen Mädchen unter uns hat Sara Zamikoff gemeinsam mit Hund Marple einen zauberhaften Store in Coral Gables eröffnet – bei Emporium gibt es wunderschöne Outfits und Wohnaccessoires für besondere Menschen mit ganz individuellem Style.

Everything But Water

Anders als in unserer Klimazone darf in Miami die Bademode nicht zu kurz kommen. Everything But Water hat sich seit 25 Jahren darauf spezialisiert, die Strandnixem auszustatten und uns auf Beach-Beauty zu stylen. Sämtliche große Designer sind hier vertreten.

 

Fly Boutique

Inhaberin und Designerin Jean Marie führt ihre Fly Boutique bereits seit 1995 und bietet neben Vintage-Kleidung und antikem Schmuck auch ihre eigene Kollektion “Puglia” an, Kleider und Taschen aus Vintagestoffen in innovativen Styles.

 

Journelle

In Claire Chambers´ Lingerie-Store Journelle auf Miamis liebster Shoppingmeile Lincoln Road findet frau stilvolle Wäsche, Night- und Loungewear, Unterkleider, Brautwäsche, Accessoires, Beautyprodukte von internationalen Labels und Designern.

 

Julian Chang

Der Designer Julian Chang mit chinesisch-peruanischen Wurzeln lebt und arbeitet schon lange in Miami und hier gewinnt er auch seine Inspirationen, welche er mit lateinamerikanischen Einflüssen zu seiner besonderen und nachhaltigen “Cultural Fashion” mischt.

 

Kafka´s Used Book Store

In Kafka´s Used Book Store in South Beach findet man eine feine Auswahl an günstigen Second-Hand-Büchern, welche man hier direkt gemütlich mit einem Cappuccino und einem frischen Panini aus dem integrierten Café ganz in Ruhe lesen kann.

 

Kore Boutique

In der Kore Boutique findet man besondere Stücke mit hohem Lieblingssachen-Potenzial, wie farbenfrohe Kleider, Tops, Denim, Taschen, Schuhe. Mein Favorit sind die handgefertigten Ketten, welche Inhaber Danny Sanchez selbst designt.

 

La Época

Der trendige Multi-Brand-Store La Época wurde 1883 in Havanna gegründet und befindet sich seit 2005 im wunderschönen Walgreen´s Art Deco Building von 1936 in Downtown Miami. Auf drei Etagen findet man hier alles was jung, stylisch, cool und hip ist…

 

La Estancia Argentina

La Estancia Argentina in Aventura fungiert als Tor zu Lateinamerika – 2003 eröffnete das argentinische Team diesen Gourmet-Tempel, um die Küche und Gebräuche aus Brasilien, Chile, Peru, Mexico und Cuba in bester Qualität nach Florida zu bringen.

 

LA Sweets

Warum die wunderbare Törtchen-Bäckerei am Sunset Drive LA Sweets und nicht Miami Sweets heißt, habe ich bisher noch nicht herausgefunden – doch immerhin, dass auch die Beachbabes und gestählten Kerle in Miami hin und wieder gerne zu Süßigkeiten greifen!

 

Lincoln Road

Eine der ersten Fußgängerzonen der USA und seit jeher der Ort zum entspannten Shoppen in Miami Beach. Mit unzähligen Läden für jeden Bedarf und einer vielfältigen Gastronomie von schnell auf die Hand bis edel und teuer.

 

Opa Locka Hialeah Flea Market

Eines vorneweg – dieser Fleamarket ist nicht mit dem zu vergleichen, was man allgemein unter Flohmarkt versteht! Der Opa-Locka Hialeah Flea-Market, der bereits seit 1985 seine Tore öffnet zählt zu den größten Märkten Süd-Floridas…

 

Rumeur Spa & Boutique

Ja, es gibt sie – neben den gigantischen Shopping-Malls findet man in Miami auch kleine Shops mit individueller Note und ebenso individuellem Sortiment. Die Rumeur Spa & Boutique bietet genau das – kleine Labels junger Designer mit geringer Auflage.

 

Samsara Imports

Dieser Store kommt wie ein orientalisches Märchen oder ein kunterbunter Bollywood-Film daher – Samsara bietet exotisch anmutende Produkte an, welche die Inhaberin Lissette Atassi auf ihren Reisen nach Indien, Asien und Marokko sorgfältig auswählt.

 

Sawgrass Mills Mall

Das größte Outlet Shopping Center Floridas, circa eine halbe Stunde Fahrt von Miami entfernt in Sunrise gelegen. Sawgrass Mills bietet eine solche Auswahl an Shops dass man einen ganzen Tag braucht um alle zu sehen.

 

The Alchemist

In der kleinen Avantgarde-Boutique geht es nicht um Quantität und darum, einer möglichst breiten Masse ein umfangreiches Sortiment zu präsentieren, sondern um die Qualität der ausgewählten Stücke, sowie um die stete Neuerfindung von Fashion.

 

The Falls Mall

Eine der schönsten Malls von Miami, gestaltet mit viel Grün und entspannenden Wasserflächen zwischen den Stores. 100 Läden versammelt in einer Open Air Mall, von Macy’s, Bloomingdale’s oder Gap bis zu kleinen Boutiquen.

 

The Webster

In dem softeisfarbenen Art Deco Gebäude der Collins Avenue, welches 1939 von Henry Hohauser erbaut wurde und das wie ein Hotel der gehobenen Preiskategorie anmutet, findet man ein wahres High-End-Fashion-Wunderland vor – The Webster.

 

Tomas Maier

Mitten im Design District befindet sich der Store des deutschstämmigen Fashion-Designers und Creative Directors bei Bottega Veneta Tomas Maier. Hier sind Beach- und Swimwear-Kollektionen für Damen und Herren sowie passende Accessoires und Schmuck erhältlich.

 

White House Black Market

White House, Black Market ist die Fusion aus den Stores White House (1985 gegründet) und Black Market (1995 gegründet), welche sich seit 1997 unter einem Dach zusammen-geschlossen haben. Das Label steht für edle und gleichzeitig bezahlbare Kollektionen…

 

Yesterday And Today Records

Was Vinyl betrifft ist Yesterday And Today Records eine Institution in Miami – seit über 30 Jahren besteht der Plattenladen dank eingefleischter Fangemeinde bereits in Miami und zählt damit zu den ältesten seiner Zunft in Südflorida.

Miami – Restaurants

 

Astor Place Bar und Grill
Gutes Essen im asiatischen Stil. Die Gerichte sind außergewöhnlich und trotz allem sehr interessant. An der Bar bekommt man besonders auffällig in Szene gesetzte Drinks.
956 Washington Avenue, Miami Beach

Maya Tapas und Grill

Eher ein Grillrestaurant als eine Tapasbar aber trotzdem empfehlenswert. Die Preise sind für die Lage am Miami Beach angemessen und das Carpaccio mit Trüffelöl über- zeugt ebenfalls. Die Cocktails sind lecker und wenn Sie möchten können Sie sich den Mojito, die Margarita oder
die Piña Colada im 1,5 L Pitcher servieren lassen.
530 Ocean Dr, Miami Beach, 33139 Florida

Johnny Rockets in Miami Beach gehört wohl zu
den besten Hamburger Restaurants der Stadt. Direkt am Ocean Drive bekommen Sie Hamburger, American Fries  oder auch nur einen schnellen Kaffee. Genießen Sie den  Blick auf die beliebte Flaniermeile in Miami Beach.
728 Ocean Drive, Miami, FL 33139

 

 Mangos Tropical Cafe: Schönes Restaurant im tropischen-Stil, direkt am Ocean Drive in Miami Beach. Dort bekommen Sie preiswerte amerikanische aber auch exotischen Gerichte serviert. Genießen Sie den Blick auf den Lummus Park bei einen leckeren Cocktail.
900 Ocean Drive, Miami Beach, FL 33139

 

CJ´s Crab Shack
Top Seafood-Restaurant in Miami Beach. Hier bekommen Sie Austern, Krabben, Shrimps, Mahi Mahi, Yollowtail Snapper und eine große Auswahl anderer Fischgerichte serviert. Nachmittags von 16.00 bis 19.00 Uhr ist Happy Hour.
600 Ocean Drive, Miami Beach, FL 33139,
between 6th & 7th Streets.

 

 Das Bierhaus in Miami gehört zu den Top-Adressen in Sachen deutscher Küche. An den Wochenenden finden oft Life-Musikabende statt und das Oktoberfest wird dort auch gefeiert. Das Restaurant ist gleichzeitig eine Sportsbar wo Live Events aus der ganzen Welt übertragen werden.

60 Merric Way, Coral Gables, Miami, Florida 33134

 

 

Hofbräu Beerhall Miami
Traditionelle deutsche Küche finden Sie im Hofbräu Restaurant in Miami Beach. Es gibt Weisswurst mit Bretzel oder auch Schweinebraten zu essen und dazu ein zünftiges Hofbräu-Pils. Auch Hefeweizen, Oktoberfestbier oder Maibock gibts dort und jeden Mittwoch am späten Nachmittag ist Happy Hour. Das Restaurant finden Sie in der Lincoln Road Mall in Miami Beach.
943 Lincoln Road, Ecke Michigan Avenue, Miami Beach, FL 33139
http://www.info-florida.de/miami5.htm

TOP 10 Restaurants

http://miami.about.com/od/restaurantreviews/gr/newscafe.htm

Joe’s Stone Crab

The Bottom Line

Joe’s Stone Crab banks upon its reputation as a Miami landmark and an outstanding knack for preparing stone crabs to make it a success. They rely upon this so heavily, however, that they’re not afraid to irritate customers with excessively long wait times, no reservations and somewhat surly service. If you want the taste without the wait, get no-wait takeout from Joe’s Takeaway, located right next to the restaurant.

Pros

  • Dine at a Miami landmark
  • Fabulous stone crabs served with Joe’s famous mustard sauce

Cons

  • Very long waiting time at peak hours
  • No reservations available

Description

  • Joe’s Stone Crab offers a full menu of stone crab claws, other seafood, steaks, ribs and chicken.
  • Side items include Joe’s famous hash browns and cole slaw, creamed spinach, grilled tomatoes and fresh salads.
  • If you’re looking for this taste of Miami but live far away, Joe’s Direct ships stone crab claws in season.

Guide Review – Joe’s Stone Crab

From its humble origins in 1913 as a beachside seafood stand, Joe’s Stone Crab has grown to become a Miami institution. Located on the end of South Beach at 11 Washington Avenue, Joe’s serves up some of the tastiest seafood in Miami.

Joe’s, of course, is famous for stone crab claws and, in fact, claims to be the place where this tasty treat was first discovered. If you plan to dine on their signature dish, be sure to bring your credit card. Stone crab claws range in price up to $50 per serving, depending upon the size of the claws. If you’re looking for something different, there are plenty of other seafood and meat entrees on the menu in the $20-$30 price range. I heartedly recommend their seafood bisque as an excellent start to any meal at Joe’s.

In addition to being famous for seafood, Joe’s is also famous for providing mediocre (at best!) customer service. If you plan to dine in the restaurant, you’ll be well served to time your arrival for an early or late meal. At peak hours, the wait for a table at Joe’s can exceed two hours. And wait you must — Joe’s does not take reservations. The only way to avoid the wait is to earn yourself a spot on Joe’s VIP list.

One other very important note — Joe’s is only open during stone crab season. You’ll find the doors shuttered if you arrive between May and mid-October.

 

Azul

 

The Bottom Line

Azul’s cuisine may leave something to be desired, but they more than make up for it with one of the city’s best wine lists and a breathtaking view of Biscayne Bay. It’s located inside the Mandarin Oriental hotel on Brickell Key.

Pros

  • One of Miami’s top places to be and be seen
  • Romantic ambiance
  • Beautiful setting
  • Extensive wine list

Cons

  • Overpriced cuisine

Description

  • Three-time winner of the Wine Spectator Award of Excellence
  • Rated as one of the top 100 hotel restaurants by the Zagat survey
  • Wine list with over 700 labels

Guide Review – Azul

Clay Conley’s upscale cuisine brings an Asian twist to classic Mediterranean flavors at Azul. However, Azul’s menu isn’t the reason to come to this establishment. It’s certainly adequate but Azul’s location and ambiance truly make it stand out from the pack. Located in the landmark Mandarin Oriental hotel on Brickell Key, Azul is one of the most romantic places to eat in Miami. Between its waterfront setting and fantastic view of the Miami skyline, dinner at Azul tends to be an unforgettable evening.

Azul’s menu is innovative, but doesn’t justify the high $50+ cost. Selected menu items include “A Study in Tuna”, Rainbow of Oysters, Miso Marinated Hamachi, and Moroccan Lamb.

If Azul doesn’t quite fit your budget, you can get a less expensive meal featuring the same view at Cafe Sambal, also located in the Mandarin Oriental. Sambal’s outdoor seating area is one of my favorite places to eat lunch and people-watch in Miami.

 

News Cafe

 

The Bottom Line

Affordable comfort food and international newsstand on Ocean Drive, the hippest and most beautiful stretch of Miami Beach.

Pros

  • 24-hour breakfast
  • Decadent desserts (think strawberries and champagne)
  • Great oceanfront atmosphere
  • Wide selection of national and international periodicals

Cons

  • Crowded during tourist season
  • Service can be lackluster

Description

  • Large menu
  • Less expensive than other places on Ocean Drive
  • Great place to people-watch

Guide Review – News Cafe

If you want a laid-back, yet trendy spot on South Beach, the News Café is the place. Opened in 1988, the owner (who has since opened several other successful restaurants around Miami) started with a few tables, a couple of bookshelves and a newspaper kiosk. Today, the restaurant boasts a sprawling sidewalk café and an interesting newsstand/gift shop. Check out the shop’s wide selection of beautiful, Miami-themed coffee-table books.

The restaurant is located at 800 Ocean Drive, at the corner of Ocean and 8th Street. On-street parking is nearly nonexistent, but there are several nearby parking garages that are reasonably priced – but may fill up on weekends or during special events. This is one reason why the restaurant does not earn a full five stars; on some busy weekends, it’s nearby impossible to park – and then the wait for a table at the News Café can be long.

While the News Café is a perfect place for a burger and fries, many enjoy the round-the-clock breakfast. Eggs Florentine, buttermilk pancakes and smoked salmon on a bagel are welcome noshes after dancing all night at the clubs. Or, if you’re not in the breakfast mode, don’t miss out on the Middle Eastern Combo, a platter with hummous, tabouli salad and grape leaves. You can’t go wrong with whatever you order on the extensive menu – and you will love watching the international (and often beautiful) crowds pass by on their way to and from the beach, which is right across the street!

 

Capital Grille

he Bottom Line

The Capital Grille is one of the nation’s premier steakhouse chains, offering a wide variety of steaks, seafood and specialty dishes designed to please every palate. The Miami location on Brickell Avenue offers supberb customer service, whether you’re enjoying a business lunch or a pleasant dinner with your significant other.

 

Pros

  • Outstanding food
  • Superior customer service
  • Dignified setting
  • Convenient location for business or pleasure meals

Cons

  • Reservations often necessary
  • Somewhat pricey

Description

  • Outstanding selection of prime beef cuts
  • Well-developed wine list with expert advice to assist you in making a selection
  • Dessert cart that you can’t refuse. Be sure to save room!

Guide Review – Capital Grille Miami

I love Capital Grille! My husband and I both dine at the Brickell Avenue location on a regular basis, both for business meals and quiet evenings together. You also might be interested in what other readers think of Capital Grille.

Capital Grille is your classic American steakhouse, complete with dark wood, starched tablecloths and private wine lockers. It’s fitting, therefore, that they specialize in aged beef. When you’re guided to your table, you’ll walk past their well-stocked meat locker where you’ll be able to peruse their impressive variety of cuts.

If you’re making your first visit to Capital Grille, allow me to suggest my favorite classic menu:

  • The Wedge salad (lettuce, tomato and bleu cheese dressing)
  • Lobster bisque (my favorite!)
  • Filet mignon prepared and seasoned to your taste
  • Pretty much anything off the dessert cart

The service at CG is absolutely outstanding. If you dine there often (once or twice a month), you can easily develop a relationship with a particular server. We’ve done this on several occasions and it’s paid off handsomely. There’s nothing better than taking a client to a restaurant where you’re greeted by name and escorted to your table immediately. Our favorite servers know our tastes, provide gifts from the chef on special occasions, and go out of their way to make every visit special.

The next time you’re looking for a downtown restaurant, give Capital Grille a try. They’re located at 444 Brickell Avenue, just across the bridge from the Convention Center. Reservations can be made by calling them at (305) 374-4500.

 

Cafe Prima Pasta

This acclaimed Italian restaurant frequently wins top billing from a variety of Miami restaurant polls. Visit their Miami Beach location and you’re bound to find some sumptuous homemade pasta, chicken and veal dishes.

Tobacco Road – Miami’s Oldest Bar

The Bottom Line

Great food and live entertainment in typical no-frills dive bar style.

Pros

  • Greasy hamburgers that are good for the soul
  • Lobster night rocks
  • Great live entertainment

Cons

  • Service problems occasionally
  • Don’t even think about using the restrooms

Description

  • Miami’s oldest bar, operated continuously since 1912
  • Colorful history, including time as a speakeasy, gambling den, gay bar, strip joint and blues bar
  • Great dive bar food at reasonable prices

Guide Review – Tobacco Road – Miami’s Oldest Bar

An old-time favorite, Tobacco Road was established in 1912 and has a somewhat shady history of run-ins with local law enforcement authorities. That said, it’s the absolute best place in town to find a huge greasy hamburger and you’re liable to hear some of the best live blues music in the country while you’re dining.

The menu includes typical bar fare, including a great greasy cheeseburger. If you’re looking for a healthy meal, The Road is definitely not the place to go. However, if you’re looking for a great burger and a beer at a decent price, you’ll love this joint. They run several weekly specials that draw regular crowds:

  • Tuesday is Lobster Night – Get a 1 1/4 pound Maine lobster with mashed potatoes and slaw for $12.49
  • Wednesday is Ribs Night – All you can eat ribs with fries, potato or salad for $10.99
  • Thursday is Steak Night – Get a 16 oz T-bone with salad and fries or potato for $10.99

Note that all of the weekly specials come with a two-drink minimum.

If you’re a Miami resident and you haven’t been to Tobacco Road at least once, you’re missing an important part of your Miami cultural experience! If you’re visiting town, make a stop at The Road for a great filling meal and a few drinks.

 

Shorty’s Bar-B-Q

Shorty’s is not a fancy place. However, if you don’t mind a few splinters in your rear and a roll of paper towels to wipe your mouth with, you’ll find the best bar-b-q in South Florida at amazingly low prices! The original Shorty’s on U.S. 1 opened in 1951 and is joined by more recent openings in West Dade and Broward.

Tropical Chinese

The Bottom Line

Tropical Chinese is the real deal! This South Florida tradition offers authentic Chinese cuisine, including a popular Sunday afternoon dim sum.

 

Pros

  • Dim sum to die for!
  • Authentic Chinese dishes
  • Fabulous taste
  • Attentive service

Cons

  • Located in a strip mall
  • Crowded on weekends

Description

  • Relaxed atmosphere (as with most restaurants in South Florida!)
  • Absolutely outstanding Chinese food.
  • The only authentic dim sum in Dade County.

Guide Review – Tropical Chinese

If you’re into Chinese food and live in South Florida, you’ve undoubtedly heard of Tropical Chinese. If you haven’t been to this fabulous restaurant yet, don’t waste any time getting there! In our opinion, it’s the best Asian restaurant within 50 miles of Miami.

The restaurant is located at 7991 SW 40th Street. That’s Bird Road, just west of the Palmetto. Be careful as you exit the Palmetto or you’ll miss it. Tropical Chinese is located in an unassuming strip mall, just across from Tropical Park (the site of Santa’s Enchanted Forest). In fact, the location is the only thing keeping Tropical Chinese from earning a full five stars.

If you visit for a Sunday afternoon lunch, you’re in for a real treat — authentic Chinese dim sum. Similar to the tapas style of dining, dim sum offers an a la carte (literally — the servers bring around carts!) selection of Chinese appetizers. The key to an enjoyable Tropical Chinese experience is dining family style. Just take one of everything for the table and you’ll all quickly find your favorites!

 

Perricone’s Marketplace

The Bottom Line

Classic and modern Italian fare in a beautiful, relaxing atmosphere.

Pros

  • Delicious fare, including homemade pasta
  • Wonderful atmosphere, indoors and out

Cons

  • Difficult to get a table in the evenings

Description

  • Classic Italian food in downtown Miami
  • Outdoor dining in a garden cafe
  • Popular restaurant with reservations recommended

Guide Review – Perricone’s Marketplace – Italian in Downtown Miami

If you’re looking for Italian in downtown Miami, Perricone’s Marketplace is where you want to be! Their diverse menu features Italian classics like homemade potato gnocci and cioppino right alongside good thick Italian sandwiches. One downside is that you won’t make it to the exit without plunking down your credit card in their irresistible Italian market!

The best thing about Perricone’s is the ambiance. You’ll find the atmosphere in their outdoor cafe absolutely wonderful. In fact, I’d strongly recommend against lunch at Perricone’s if you have someplace to be in the afternoon. It’s far too easy to relax with a glass of wine and let your cares slip away! On a serious note, reservations are strongly recommended, especially for the dinner hour, as the restaurant fills quickly.

If you’re a Miami resident and you haven’t been to Perricone’s at least once, you’re missing an important part of your Miami cultural experience! If you’re visiting town, make this part of your downtown agenda!

 

The Palm

The Palm offers everything a good steakhouse should: deliciously tender cuts of meat, filling sides, wonderful, fresh salads and dressings (the bleu cheese is to die for!), and desserts that are meals in themselves (the chocolate layer cake probably weighs about two pounds). There are also many surprises that you may not expect. The lobsters at The Palm start at three pounds, and go up from there; when I went, they had some 15-pounders. I just had to see what a 15 pound lobster looked like, so I asked my server about it. He brought out a live lobster that made our table look very small! The cheesecake served for dessert is flown in from a bakery in Brooklyn each day, authentic New York cheesecake!

The service at The Palm is unmatched. The restaurant is founded on making you feel at home, and I was instantly made to feel like an “old regular”. The server regales guests with stories about the first Palm restaurant in New York, the owners, and what is special about the Miami Palm. They are fluent in the menu and answered my many questions. The table is always neatly cleared and water glasses are kept full, but the servers are unobtrusive and friendly. When I returned for a second visit and got the same server, it was obvious that he remembered me and my family.

While the food and service at The Palm is four-star quality, the atmosphere is laid-back. Appropriate dress ranges from suit and ties to khakis. The walls are covered with cartoons and caricatures of famous locals and guests, and make for interesting reading between courses. The story goes that the first Palm restaurant was down the street from a large newspaper syndicate. The cartoonists would come for lunch and offer to pay by decorating their walls with scenes from their famous cartoon strips. The tradition stuck, and now each Palm features cartoons and caricatures as part of the décor.

All this comes with a deal that may be too good to pass up. Their VIP club is known as the 837 Club (the address of the first Palm restaurant) and is $25 to join. You’re your membership card, you get that back in the form of a $25 gift certificate. I know, that doesn’t put much of a dent in the bill when steaks start at $35, but there’s more. On your birthday, you get a gift of a free lobster! At a restaurant where the average lobster is over $60, this is a great deal. You will also receive specials throughout the year (such as a dinner for two for $60) that makes going there extremely reasonable.

Overall, The Palm offers great food in a great atmosphere with great service for a reasonable price tag. It’s located at 9650 E Bay Harbor Dr on Bay Harbor Island. Bon appetit!