Finanzierungsmodelle für den Autokauf

Es gibt so viele Möglichkeiten, ein neues Auto zu finanzieren, dass der Überblick sehr schwierig ist. Es ist daher unabdingbar, vor dem Neukauf eines Kfz die Finanzierungen im Detail miteinander zu vergleichen. Außer den Modellen der Autohersteller wie zum Beispiel die Ballon- oder die Dreiwegefinanzierung, ist ein normaler Autokredit von der eigenen Bank oder einer Autobank möglich. Die günstigste Finanzierung für das Auto ist bei einem Modellwechsel am ehesten möglich. Die Firma möchte mit einem billigen Kredit den Kunden locken und für Jahre an sich binden. Es wird unter Umständen sogar eine 0% Finanzierung angeboten und auf eine Anzahlung wird ebenfalls verzichtet. Das alte Fahrzeug wird dann natürlich auf dem freien Markt verkauft.

Finanzierung über das Autohaus oder bei der eigenen Bank?

Wer ein gutes Verhältnis zur eigenen Bank hat und Bonität genießt, erhält oft von der Hausbank einen besseren Kredit als bei der Autobank. Die Autobank verlangt vom Käufer eine Restschuldversicherung und wird deshalb teurer. Bei Barzahlung ist der Käufer in einer besseren Situation als der Ratenzahler und kann auf einige kleine Vergünstigungen bestehen, die dann meistens auch gewährt werden.

Information ist alles

Meistens wird vom Autohaus eine Anzahlung gewünscht. Kann man diese aber im Moment nicht bezahlen, ist die beste Autofinanzierung ohne Anzahlung, das neue Fahrzeug über den Kfz-Händler oder -Hersteller finanzieren zu lassen. Es bleibt dann ein Restwert, der später mit einer anschließenden Finanzierung abbezahlt wird. Oder man informiert sich über Verbraucherkredite, die meist eine längere Laufzeit anbieten und der Preis für das Auto kann bar bezahlt werden. Hier bietet sich das Internet zur Information an.