Kredite im Rentenalter: Möglichkeiten und Tipps

Lange Zeit hatten Senioren kaum eine Chance, ein Darlehen zu erhalten.

Dabei spielte keine Rolle, um welche Kreditsumme es sich handelte. Es regierte die Angst vor Kreditausfällen. Mittlerweile hat sich die Situation gebessert: Die Banken haben das wirtschaftliche Potenzial der Silver Ager erkennt, sie zeigen sich großzügiger. Allerdings gibt es immer noch Einschränkungen, insbesondere ab etwa 70 bis 75. Gerade diese Zielgruppe sollte daher möglichst viele Kredite vergleichen, um ein gutes Angebot zu erhalten.

 

Der Grund für die Zurückhaltung

Das Problem ist, dass sich Banken vor einem Tod des Kreditnehmers innerhalb der Kreditlaufzeit fürchten. Sie haben dann keine Sicherheit, dass sie das Geld zurückerhalten. Erben sind nicht verpflichtet, ein Erbe mit Schulden anzunehmen. Und selbst wenn sie es annehmen, kann sich die Bank nicht darauf verlassen, dass sie ausreichend zahlungsfähig sind.

Chancen auf einen Kredit erhöhen

Grundsätzlich gilt: probieren geht über studieren. Es existieren keine festen Vergaberegeln für Seniorenkredite, jede Bank legt andere Maßstäbe fest. Entsprechend sollten Rentner bei mehreren Geldhäusern eine Kreditanfrage stellen. Sehen sie sich mit Absagen konfrontiert, können sie mit unterschiedlichen Maßnahmen die Chancen erhöhen. Kinder können sich zum Beispiel vertraglich verpflichten, dass Erbe anzunehmen. Nachkommen und andere können auch als Bürgen fungieren. Beides setzt Bonität voraus. Wichtig kann es sein, eine kürzere Laufzeit zu wählen. Je kürzer die Laufzeit ist, desto geringer ist das Ausfallrisiko für die Banken.

Die Konditionen vergleichen

Rentner sollten aber nie das nächstbeste Angebot vereinbaren. Mit einem Vergleich realisieren sie ein enormes Einsparpotenzial. Zu unterscheiden sind Darlehen, die von der Bonität abhängen, von Krediten, bei denen die Konditionen für alle gelten. Bei bonitätsabhängigen Krediten erfahren Anfragende eine Zinsspanne und ein repräsentatives Beispiel. An dem Beispiel können sie sich orientieren. Sie müssen allerdings einen Zinsaufschlag einplanen, da Banken für Seniorenkredite häufig etwas höhere Zinsen verlangen. Zudem interessiert, ob eine Bank kostenlose Sondertilgungen zulässt. Mit ihnen können Kreditnehmer außerplanmäßig die Restschuld senken und damit Zinsen sparen.